Akelius Immobilien: Schwedischer Riese will 30 Berliner Senioren ‘rauswerfen. Alte als Kollateralschaden der Gentrifizierung?

1_lohas_Akenius

Allein in Berlin und dort nur bei den Straßennamen mit ‘A’ besitzt der schwedische Immobilienkonzern Akelius 1592 Wohnungen. Das Alphabet geht aber bis ‘Z’. Insgesamt sind es 9.143 Wohnungen im Berliner Raum. Und außerdem besitzt die Akelius Deutschland GmbH Wohnungen im gesamten Bundesgebiet. Knapp 17.000 insgesamt – weltweit nicht mehr zählbar! Finanzielle Macht in dieser ungeheuerlichen Größenordnung stellt immer auch eine Gefahr für das soziale Gefüge dar. In Berlin sind jetzt erste Missbrauchsfälle dieser Macht öffentlich geworden.

Ganz Gallien? Nein, Asterix wohnt heute in Moabit heißt Christa Kaes und ist 82 Jahre alt…

Weiterlesen

Nur für Männer : Blacksocks wird schon 15 Jahre alt!

1_lohas_blacksocks

Als der Schweizer Samy Liechti vor 15 Jahren beschloss, seine Vision eines Online-Socken-Abonnements mit Blacksocks Realität werden zu lassen, verfügte nur eine Minderheit der Haushalte überhaupt über einen Internetanschluss: So nutzten Anfang 1999 nur rund 12 Prozent der deutschen Bevölkerung das World Wide Web. Und ein Mann, denn ich sehr gut kenne, lachte mich damals aus, als ich ihm diese Geschäftsidee vorschlug – suchte dabei gleichzeitig nach 1.000 Gründen, warum das nicht funktionieren könnte…

Weiterlesen

Morgenstund’ : Friedliche Zeit für gute Gedanken


Ich kann nicht schlafen. Andere offenbar auch nicht. Zwischen 4.00 und 6.00 Uhr waren schon oder sind noch wilde Besucher auf dem Lohas-Blog. Draußen regnet es. Erneute Idee: eine der klassischen Varianten des berühmten Gayatri Mantra anbieten. Diese hier ist vermutlich vom Niederländer Hein Braat; lässt sich aber nicht verifizieren. Schön ist sie allemal, beruhigend auch.

Hier noch ein Tipp für die Seele. Jwala Gamper hat ihre bekannten ‘Signs’ auch auf virtuelle Karten geschrieben. Ziehen Sie doch mal eine hier … Vielleicht wird der Tag jetzt anders.

Bleiben Sie wertschätzend zu sich | Det Mueller

Bonaverde: Ein Berliner Startup schockt Kaffee-Multis!

Innerhalb von nur 4 Minuten haben sie beim Crowdfunding die Schwelle von 100.000 Euro geknackt! Seit Mitte letzter Woche wurden über 700.000 Euro gespendet.

Da muss ich gar nichts mehr schreiben: Zur Homepage [only English] der Deutschen Firma aus Berlin – Bonaverde, die ganz offenbar den weltweiten Kaffeemarkt revolutionieren wird gehts hier

Wer ebenfalls investieren möchte, erfährt viele Details [in Deutsch] und kann das, ab 250 Euro, hier auf Seedmatch

Bleiben Sie wertschätzend zu ihren Ideen | Det Mueller

Feldmilla Designhotel: Lohas-Kurzferien für die gestresste Seele im November

1_lohas_feldmilla_3

Ja liebe Freunde und Leser, Sie alle kennen das: Der Tag beginnt mit einem Besuch auf Facebook, tagsüber checken wir Mails mehr als ein Dutzend mal und am Abend wird noch »schnell« ge-postet und ge-liked. Selbstverständlich auch auf dem Lohas-Blog. Ständig fällt der Blick aufs Handy, Laptop oder die Uhr. So sieht die digitale Realität vieler Menschen aus. Aber, es geht auch anders: offline und ohne feste Pflichten, dafür mit Zeit für sich selbst und die oder den Liebsten…

Weiterlesen

TTIP: Juhu – es geht in die nächste Abwehrrunde!


Die kräftigen Proteste gegen das merkwürdige Handelsabkommen zwischen Europa und den USA haben vor einigen Monaten große Erfolge gezeigt. Das EU Parlament glaubt nun schon, alle Proteste seien vom Tisch. Aber jetzt gehts erst richtig los! Campact und 120 andere Organisationen gründen eine Europäische Bürgerinitive!
Lesen Sie hier bitte weitere Infos bei Campact

BUND: Fotowettbewerb für Flussfreunde

1_lohas_BUND

Der BUND ruft unter dem Motto “Fluss Natur Mensch” FlussliebhaberInnen im Sommer noch bis zum 15. September dazu auf, bei dem BUND-Fotowettbewerb mitzumachen und ihre besten Flussbilder einzureichen. Die Bilder sollen den Bezug der Menschen zum Fluss zeigen ­– zum Beispiel Radeln, Angeln, Paddeln oder Baden am und im Fluss. Genauso sind Naturaufnahmen willkommen, die für die Schönheit der Flüsse und Flussauen sowie ihre biologische Vielfalt begeistern. Auf die Gewinner warten hochwertige Preise in einem Gesamtwert von über 2.000 Euro. Weitere Infos hier

Foto © Jonas Ginter | BUND

Mario van Middendorf: ‘incubator’

HZ_07_8302_xs

Sommer, Sommerloch, Hitze: In diesen Tagen kommen die Lohas Beiträge etwas unregelmäßig, weil ich – die meisten Leser wissen es ja – zwei Identitäten habe und die andere die Kunst-Fotografie ist. Es gilt jetzt das Licht zu nutzen.

incubator‘ – [Brutkasten] ist der Titel meiner neuesten Serie. Intuitive Landpartie bei 33°C. Gewächshäuser wie überdimensionierte Brutkästen in einsamer Landschaft. Menschenleer. Pflanzenleer. Hitze außen und innen. Gigantische Wolkenspiele vor dunkelblauem Himmel.

Hier ansehen 

Bleiben Sie wertschätzend zur Kunst | Mario van Middendorf

Zoff in Köln’s Umgebung: Der Buschbeller Wald soll weg!

1_lohas_buschbellerwald

Gerade mal 5 km von der westlichen Stadtgrenze Kölns entfernt, liegt der kleine Ortsteil Buschbell, der zur Kleinstadt Frechen gehört. Frechen war jahrzehntelang umgeben vom Rheinischen Tagebau, die Spuren wird man immer sehen können – im Zweifel an den schnellwachsenden Billigaufforstungen der Energieriesen. Wie wichtig und wie schön dagegen ein über 140 Jahre gewachsener Eichen- und Buchenwald (Foto Birgit Vonester) ist, kann man am Beispiel Buschbeller Wald sehen. Der ist zwar mit ca. 84 Hektar nicht übermäßig groß, gehört aber zu den schützenswerten sogenannten Altwäldern. Und davon gibt es in diesem, unserem Teil von NRW so gut wie keinen mehr…

Weiterlesen

‘Taste of Heimat’: Neues Projekt von Valentin Thurn

1_lohas_tasteofheimat

Valentin Thurn ist Filmemacher – seinen Film ‘Taste The Waste’ kennen sie vielleicht. Das neue Projekt ‘Taste of Heimat‘ geht als Plattform dieser Tage online und ein Verein zur Förderung des Regionalen Einkaufens wurde extra zu diesem Projekt gegründet. Eine bunte Mischung aus NGOs, Landwirten, Unternehmen, Stiftungen und Einzelpersonen bildet die Gründungsmitglieder-Gemeinschaft. Die Plattform startet als Pilotprojekt regional im Köln-Düsseldorf-Bonner Raum und soll später auf ganz Deutschland ausgeweitet werden. Zur Startversion mit Hintergrundinfos gehts hier

Bleiben Sie wertschätzend aktiv | Det Mueller

 

Ralf Senftleben: Wendepunkte

Wissen Sie, was ganz schlimm ist? Wenn ich gleichzeitig unzufrieden und unklar bin. Also wenn ich gerade irgendwie aus der Balance bin, aber auch nicht so richtig weiß, was ich machen soll. Dieser Zustand fühlt sich sehr, sehr unangenehm an. Wenn man weiß, dass man etwas ändern müsste. Aber was um Himmels Willen? Wenn man nicht weiß, was der nächste Schritt ist, damit das eigene Leben wieder besser wird.

Genau für dieses Problem hat Ralf Senftleben und sein Team von ‘Zeit zu leben‘ gerade einen Online-Intensivkurs entwickelt (79,00 Euro), der am 20.7. stattfindet. Es ist ein Kurs, in dem Sie in nur 3 Stunden Klarheit darüber bekommen, was wirklich los ist und was der nächste logische Schritt für Sie ist. Wenn das etwas für Sie ist oder ein Freund das gut gebrauchen könnte, dann schauen Sie sich die Sache doch einmal hier näher an. Ich selbst bin großer Fan von Zeit-zu-leben und freue mich jeden Sonntag auf den immer interessanten Newsletter!

Bleiben Sie wertschätzend zu sich | Det Mueller

E.on verfeuert europäischen Wald und bekommt dafür sogar Subventionen!

1_lohas_eon

E.on bedroht die Wälder Südfrankreichs! Der Stromkonzern will dort ein altes Kohlekraftwerk in ein riesiges Biomassekraftwerk umbauen. Darin würden pro Jahr eine Million Tonnen Holz verbrannt. Mit klimafreundlicher Energie hat das nichts zu tun.

Die Hälfte des Holzes für das Kraftwerk Provence-4 in Gardanne bei Marseille soll aus Südfrankreich stammen. Dafür würden für E.on Wälder in der Region kahlgeschlagen und die Artenvielfalt bedroht. Für die andere Hälfte sollen in Kanada und den USA Bäume fallen. Bitte unterschreiben Sie die Petition an E.on und die französische Regierung ganz einfach online hier - wie es bisher gut 26.500 Menschen auch getan haben…

Entia gewinnt Auszeichnung

1_lohas_entia

Deutschlands größtes Online-Versandhaus für hochwertige Handwerksprodukte aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung entia, ist als Preisträger im Wettbewerb “Deutschland – Land der Ideen” 2014/2015 ausgezeichnet worden. Dieser Wettbewerb wird seit einigen Jahren von der Bundesregierung zusammen mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ausgerufen. entia gewann in der Kategorie ‘Innovationen querfeldein – Wirtschaft‘. Der Preis wird öffentlich im November übergeben. Herzliche Glückwünsche auch vom Lohas-Blog nach Much im Bergischen Land!

Zur entia Homepage

Bleiben Sie wertschätzend innovativ | Det Mueller