Mario van Middendorf: ‘incubator’

HZ_07_8302_xs

Sommer, Sommerloch, Hitze: In diesen Tagen kommen die Lohas Beiträge etwas unregelmäßig, weil ich – die meisten Leser wissen es ja – zwei Identitäten habe und die andere die Kunst-Fotografie ist. ‘incubator‘ – also Brutkasten, ist der Titel meiner neuesten Serie und zeigt einsame Folien-Gewächshäuser in der Voreifel.

Hier ansehen 

Bleiben Sie wertschätzend zur Kunst | Mario van Middendorf

Zoff in Köln’s Umgebung: Der Buschbeller Wald soll weg!

1_lohas_buschbellerwald

Gerade mal 5 km von der westlichen Stadtgrenze Kölns entfernt, liegt der kleine Ortsteil Buschbell, der zur Kleinstadt Frechen gehört. Frechen war jahrzehntelang umgeben vom Rheinischen Tagebau, die Spuren wird man immer sehen können – im Zweifel an den schnellwachsenden Billigaufforstungen der Energieriesen. Wie wichtig und wie schön dagegen ein über 140 Jahre gewachsener Eichen- und Buchenwald (Foto Birgit Vonester) ist, kann man am Beispiel Buschbeller Wald sehen. Der ist zwar mit ca. 84 Hektar nicht übermäßig groß, gehört aber zu den schützenswerten sogenannten Altwäldern. Und davon gibt es in diesem, unserem Teil von NRW so gut wie keinen mehr.

Viele geschützte Arten wie Pirol, Mittelspecht und Feuersalamander leben dort vom Menschen ungestört. Wegen seiner Artenvielfalt könnte er unter dem Schutz der EU stehen. Stattdessen droht ihm der Untergang – nicht wegen etwas Wichtigem, nein, nur wegen etwas Sand, den ein ortsansässiger Betrieb, die Quarzwerke Frechen, dort noch etwa 10 Jahre abbauen will. Das Familienunternehmen betreibt Sandabbau in großem Stil mit mehr als 12 zur Gruppe gehörenden Teil-Unternehmen, vorwiegend aber in östlichen Ländern, wie Polen und Russland.

Deshalb ist der Abbau dieses Quarzsandes in Buschbell nicht nur aus Artenschutzgründen falsch. Die Wirtschaft braucht den Sand aus dem Buschbeller Wald einfach nicht! Weltweit werden pro Jahr unvorstellbare 15 Milliarden Tonnen Sand abgebaut, mehr als von jedem anderen Rohstoff. Angesichts dieser Größenordnung ist es eine völlig abwegige Idee, für relativ wenig Sand einen artenreichen Altwald zu opfern. Zudem in einer Region, in der kaum mehr Wald steht.

Bitte unterschreiben Sie mit einem Klick die Petition, die wieder einmal Regenwald.org für uns alle vorbereitet hat – hier zur Petition und weiteren Details

Bleiben Sie wertschätzend kritisch | Det Mueller

‘Taste of Heimat’: Neues Projekt von Valentin Thurn

1_lohas_tasteofheimat

Valentin Thurn ist Filmemacher – seinen Film ‘Taste The Waste’ kennen sie vielleicht. Das neue Projekt ‘Taste of Heimat‘ geht als Plattform dieser Tage online und ein Verein zur Förderung des Regionalen Einkaufens wurde extra zu diesem Projekt gegründet. Eine bunte Mischung aus NGOs, Landwirten, Unternehmen, Stiftungen und Einzelpersonen bildet die Gründungsmitglieder-Gemeinschaft. Die Plattform startet als Pilotprojekt regional im Köln-Düsseldorf-Bonner Raum und soll später auf ganz Deutschland ausgeweitet werden. Zur Startversion mit Hintergrundinfos gehts hier

Bleiben Sie wertschätzend aktiv | Det Mueller

 

Ralf Senftleben: Wendepunkte

Wissen Sie, was ganz schlimm ist? Wenn ich gleichzeitig unzufrieden und unklar bin. Also wenn ich gerade irgendwie aus der Balance bin, aber auch nicht so richtig weiß, was ich machen soll. Dieser Zustand fühlt sich sehr, sehr unangenehm an. Wenn man weiß, dass man etwas ändern müsste. Aber was um Himmels Willen? Wenn man nicht weiß, was der nächste Schritt ist, damit das eigene Leben wieder besser wird.

Genau für dieses Problem hat Ralf Senftleben und sein Team von ‘Zeit zu leben‘ gerade einen Online-Intensivkurs entwickelt (79,00 Euro), der am 20.7. stattfindet. Es ist ein Kurs, in dem Sie in nur 3 Stunden Klarheit darüber bekommen, was wirklich los ist und was der nächste logische Schritt für Sie ist. Wenn das etwas für Sie ist oder ein Freund das gut gebrauchen könnte, dann schauen Sie sich die Sache doch einmal hier näher an. Ich selbst bin großer Fan von Zeit-zu-leben und freue mich jeden Sonntag auf den immer interessanten Newsletter!

Bleiben Sie wertschätzend zu sich | Det Mueller

E.on verfeuert europäischen Wald und bekommt dafür sogar Subventionen!

1_lohas_eon

E.on bedroht die Wälder Südfrankreichs! Der Stromkonzern will dort ein altes Kohlekraftwerk in ein riesiges Biomassekraftwerk umbauen. Darin würden pro Jahr eine Million Tonnen Holz verbrannt. Mit klimafreundlicher Energie hat das nichts zu tun.

Die Hälfte des Holzes für das Kraftwerk Provence-4 in Gardanne bei Marseille soll aus Südfrankreich stammen. Dafür würden für E.on Wälder in der Region kahlgeschlagen und die Artenvielfalt bedroht. Für die andere Hälfte sollen in Kanada und den USA Bäume fallen. Bitte unterschreiben Sie die Petition an E.on und die französische Regierung ganz einfach online hier - wie es bisher gut 26.500 Menschen auch getan haben…

Entia gewinnt Auszeichnung

1_lohas_entia

Deutschlands größtes Online-Versandhaus für hochwertige Handwerksprodukte aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung entia, ist als Preisträger im Wettbewerb “Deutschland – Land der Ideen” 2014/2015 ausgezeichnet worden. Dieser Wettbewerb wird seit einigen Jahren von der Bundesregierung zusammen mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ausgerufen. entia gewann in der Kategorie ‘Innovationen querfeldein – Wirtschaft‘. Der Preis wird öffentlich im November übergeben. Herzliche Glückwünsche auch vom Lohas-Blog nach Much im Bergischen Land!

Zur entia Homepage

Bleiben Sie wertschätzend innovativ | Det Mueller

Best of Bio-Wine 2014: 42 Sieger sind ermittelt

1_lohas_biowine

An die 100 Hotels in vielen europäischen Ländern haben sich im Verein der BIO HOTELS zusammengeschlossen. Garantiert biologisches Essen und Getränke sind die gemeinsame Basis der zertifizierten Häuser. Welche Weine die Mitglieder der Gemeinschaft empfehlen und anbieten wird alljährlich neu entschieden, wenn sich Biowinzer dabei dem Urteil der BIO HOTELS Gäste stellen. In diesem Jahr verstärkten Experten die Laienjury unter der Leitung von Diplom-Sommelier Jürgen Schmücking. Ihre gemeinsame Aufgabe: 320 Bioweine riechen, schwenken, schmecken, genießen und sich dann für jene 42 entscheiden, die die Prämierung “Best of Bio wine 2014“ tragen dürfen. 20 Weißweine, zwölf Rotweine, zwei Rosés, drei Schaumweine sowie fünf Dessertweine wurden prämiert. Österreich ist Landessieger und überraschte mit 22 erlesenen Tropfen. Mehr über die Hotels und die Weine erfahren Sie auf der Homepage Bio Hotels

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

Umdenken bei der Post?

Kurzmitteilung

Nachtrag: Zu meinem Artikel über die unsinnige Folienverpackung von Werbeaussendungen der Deutschen Post für eine Milliarde ‘Einkauf Aktuell’ pro Jahr, [zum Beitrag] hat sich möglicherweise bereits ein Umdenken angebahnt. Heute früh klingelte der Postbote und brachte ein Paket. Unter dem Arm hatte er zudem ein Bündel ‘Einkauf Aktuell’ geklemmt und fragte mich, ob ich eines wolle. Natürlich hab ich dankend abgelehnt, aber auch meine Nachbarn hatten nichts im Briefkasten. Vielleicht nur ein Test, oder ein Zufall – vielleicht aber auch ein neuer Anfang. Bleiben wir also hoffnungsfroh. / DM

Key of Aurora: Edles aus nachhaltigen Manufakturen

1_lohas_keyofaurora

Key of Aurora ist eine Online-Plattform aus der Schweiz, für kreative und nachhaltige Produkte von aussergewöhnlichen Handwerkern, Designern und Manufakturen. Die ausgesuchten Produkte werden direkt von den Manufakturen produziert und können nach Wahl speziell für Kunden personalisiert und angefertigt werden!

Beispiel: Die Scent-Giftbox (Foto) ermöglicht Kunden aus verschiedensten Düften ihre Lieblingsdüfte zusammen zu stellen. Blumig, frisch, leicht oder süss sowie orientalisch, exzentrisch und intensiv stehen ebenso zur Auswahl. Die breite Palette an Manufaktur-Düften wird mit viel Liebe und Sorgfalt von Frau Tonis Parfum Team hergestellt. Frau Tonis Parfum ist eine Parfumwerkstatt in Berlin bei welcher die Kundin nach Vereinbarung ihre eigenen Düfte kreieren kann (34 Euro).

Natürlich gibt es auch einige relativ teure Produkte (Handtaschen, Hüte oder Schmuck), aber erstaunlich viele aufwändig von Hand gemachte Dinge kosten weniger als man glaubt, halten länger und sind sehr individuell. Alle Dinge aber, sind wirklich schön und hochwertig. Eine tolle Idee ein bisschen Pepp ins Nachhaltigkeits-Design zu bringen.

Key of Aurora ansehen

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

Sigg & Cuipo kämpfen für Regenwald: 1 Flasche, 1 Quadratmeter

1_lohas_sigg

Der Schutz des Regenwalds muss weitergehen und zwar Meter für Meter. Zu diesem Zweck arbeiten SIGG und CUIPO (ausgesprochen “Kwie-po”), die sich genau diesem Ziel verschrieben hat, auch 2014 zusammen. Die CUIPO Leute bringen überall auf der Welt Firmen und Menschen zusammen, die Geld in das Projekt investieren wollen. Und damit machen sie dann etwas ebenso Simples wie Effektives: sie kaufen den Regenwald! Und schützen ihn auf diese Weise vor der Abholzung. Geniale Idee, denn aktuell wird jede Sekunde an jedem Tag in jedem Jahr eine Riesenparzelle Regenwald in der Größe eines Fussballfeldes abgeholzt.

Aus dem Erlös des Verkaufs einer der sechs neuen Flaschenmodelle wird ein Quadratmeter Regenwald geschützt. Die klassische SIGG Flasche aus Aluminium wird in der Schweiz produziert und ist 100% reycelbar sowie garantiert BPA-frei. Weitere Infos auf der Sigg Homepage.

Bleiben Sie wertschätzend aktiv | Det Mueller

Grüne Weinbox: Qualitätsweine aus der BiB (Bag-in-Box)

Hochqualitative (!) Bio-Weine in der Bag-in-Box (BiB) Verpackung – der umweltfreundlichen, praktischen und preiswerten Alternative zur Flasche: Die Grüne Weinbox wurde gegründet durch die drei Brüder Lukas, Tim und Philip Blasberg und dem Oenologen Jakob Fischer. Auf die Idee gekommen sind sie in Schweden. Dort wird über die Hälfte aller Weine aus der Box getrunken, selbst die Besten…

Weiterlesen

Bewerben Sie sich: Neuer Wettbewerb von Werkstatt N

1_lohas_blank

Mit dem Qualitätssiegel Werkstatt N prämiert der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) der Bundesregierung jedes Jahr die 100 innovativsten Ansätze für eine soziale, ökologisch verträgliche, ökonomisch tragfähige und lebendige Zukunft. Ab jetzt bis zum 30. September können sich wieder Privatpersonen, gemeinnützige oder öffentliche Organisationen, Kommunen und Unternehmen über die Internetseite um die Auszeichnung bewerben. Die Auszeichnung Werkstatt N bedeutet: Zugang zu einem attraktiven Netzwerk, verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit und die Chance den Nachhaltigkeits-Diskurs zu prägen und Unterstützer zu gewinnen.

Homepage Werkstatt N

Bleiben Sie wertschätzend kreativ | Det Mueller

 

amodini: Schönes aus Hamburg

1_lohas_amodini

amodini ist ein Online Shop für Fair Trade Fashion Accessoires und Home Decor. Hier finden Sie wunderschön bedruckte Tücher, von Hand hergestellten Schmuck sowie ausgefallene kleine und große Taschen für jeden Anlass. Neben diesen einzigartigen Fashion Accessoires bieten amodini auch Kissen mit exotischem Flair und andere besondere Dinge zur Dekoration Ihres Zuhauses an! Die Zeiten, in denen Fair Trade-Produkte mit einem alternativen und langweiligen Öko-Image gleichgesetzt wurden, sind längst vorbei – bei amodini trifft Fair Trade auf Fashion! Alle Details und weitere Infos auf der Homepage amodini

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

Die Neue Flora Köln

Flora_Köln_xs

Unsere Stadt hat seit 150 Jahren einen Botanischen Garten mit einem wunderschönen Hauptgebäude – die Flora. Die hat dieses Jahr Jubiläum und wurde grundlegend renoviert. Dabei wurde die Dachgestaltung wieder dem Originalzustand mit einem Kuppeldach angepasst. Der Kostenrahmen betrug rund 36 Millionen Euro. Dabei wurde neben dem Festsaal (etwa für 900 Personen) auch ein Dachsalon unter dem Tonnendach geschaffen sowie ein Bistro (etwa 150 Personen), die separat oder gemeinsam genutzt und angemietet werden können.

Weiterlesen