Kurzmitteilung

Randnotiz in eigener Sache für meine Stammleser: Hallo liebe Freunde, ich bin am Montag am Knie operiert worden und erst heute morgen an meinen Rechner zurück gekommen. Da ich noch auf Krücken gehen muss, ist alles sehr beschwerlich. Ich kann erst nach und nach die zahlreichen Mails sichten und ggfs. bearbeiten – bitte um etwas Geduld. Hoffe nächste Woche läuft das Meiste und ich selbst wieder reibungslos. Herzlichst: Det Mueller

Little Sun: Solartechnik hilft, wo kein Strom fließt

1_lohas_littlesun

Wenn sich künstlerisches Schaffen mit Ingenieurskunst verbindet, kann man davon ausgehen, dass etwas entsteht, was toll aussieht und optimal funktioniert. Olafur Eliasson (Designer) und Frederik Ottesen (Ingenieur) hatten die Idee, Licht in jene Familien-Welten zu bringen, in denen es keinen Strom gibt – etwa in Afrika.

2012 präsentierten die beiden Nordmänner ihre Projektidee in der Tate Gallery in London. Das Ergebnis: Stand Januar 2015, wurden bisher weltweit 227.000 ‘Little Sun’ Leuchten verkauft. Über die Hälfte davon – 124.000 Stück – ging in Länder mit riesigen Regionen ohne Stromnetz. Ein Anfang und noch ist viel zu tun: 1,2 Milliarden Menschen leben ohne Stromanschluss auf dieser, unserer Erde. Ist die Sonne untergegangen, bleibt es dunkel…

Weiterlesen

I am Nature: WWF startet im März 2015 neue Kampagne

wwf_kampagne

Die Sehnsucht nach einem „guten Leben“ breitet sich unserer Gesellschaft aus. Nach Jahrzehnten der Wohlstandsmehrung und der Jagd nach dem immer Neuesten, fangen die Menschen an, wieder ein Leben zu suchen, das sich gut anfühlt, in Balance mit sich selbst, der Gesellschaft und der Natur ist…

Weiterlesen

Köln: Meditation und Ruhe finden im Osho Institut


Osho? Waren das nicht Bhagwan und seine Anhänger aus grauer Vorzeit? Oh ja, ist lange her und mancher Kölner – so wie ich – erinnert sich gerne mindestens an die Discos, von den ‘Bhaggis’ betrieben. Da lebte Osho noch und es war schon seltsam anrührend, wie sich vor Tanzbeginn alle versammelten und die rotgewandeten Betreiber sich tatsächlich verbeugten und bedankten, dass wir gekommen sind. Gab es sicher in keinem anderen Club in Köln. Osho ist 1990 in Indien gestorben – was hat sich bei uns getan?

Weiterlesen

Nachhaltigkeit: Von der Ohrfeige bis zum Kollaps der Welt

lohasblog_nachhaltig

Heute will ich den Begriff der Nachhaltigkeit erklären, den viele Menschen zu kennen glauben und dennoch genauso viele noch nie ernsthaft wahrgenommen haben oder einfach ignorieren. Dabei ist er überlebenswichtig für unsere Gemeinschaft. Jeder kann und muss etwas dazu beitragen. Wir haben nicht genug Fläche, nicht genug Wasser, nicht genug Ressourcen, um unseren Lebensstil als Modell für mehr als 7 Milliarden Menschen auf der Welt auch zukünftig anzubieten…

Weiterlesen

Stiftung Finanzverstand: Die Mutmacher

1_lohas_insolvenz

Attila von Unruh gründete vor einigen Jahren die Initiative ‘Anonyme Insolvenzler‘. Mit ersten Büros in Köln und im Rheinland. Heute gibt es sie in zahlreichen deutschen Städten und viele hundert Menschen haben bisher das kostenlose Beratungsangebot der ‘Gesprächskreise’ angenommen und so oftmals auch wieder Lebenskraft und Mut gefunden. Attila und ich sind seit einigen Jahren befreundet und mir liegt immer wieder am Herzen, über seine zeitintensive, meist ehrenamtliche Arbeit zu berichten:

In den letzten Monaten haben er und sein Team, zusätzlich die gemeinnützige Stiftung Finanzverstand aus der Taufe gehoben, die jetzt auch Selbstständige, Gesellschafter und Unternehmer/-innen in akuten Krisensituationen beratend unterstützt.

Beide Websites informieren umfassend und ich bitte meine Leser, die Menschen in ähnlicher Lage kennen, dringend darum, die Seiten zu empfehlen und die Links weiterzugeben…

Gegen knapp eine Million Menschen wurden in den Jahren 2005 – 2011 Insolvenzverfahren eröffnet. Einen besonders hohen Anteil daran hatten und haben die Selbstständigen, Gesellschafter und Kleinunternehmer/-innen, weshalb die Stiftung Finanzverstand in ihrem Beratungsangebot den Schwerpunkt auf diese Zielgruppe legt. Unkenntnis, Angst und Scham hindern sehr viele Betroffene daran, neue Wege in ihrem Leben in Angriff zu nehmen. Aber es gibt sie und sogar in akuten Fällen zu erfahren über eine Beratungshotline.

Homepage Gesprächskreise Anonyme Insolvenzler (überwiegend für Privatpersonen)
Homepage  ‘Stiftung Finanzverstand’ (überwiegend für Selbstständige/Unternehmer)

Bleiben Sie wertschätzend zuversichtlich | Det Mueller

Packmee: Neue Idee, gute Idee!


Eine gute Idee aus Mönchengladbach: Durch die Wiederverwendung vorhandener Kartons und dem einfachen und kostenlosen Versand über Deutschlands große Logistikdienstleister, vereinfacht PACKMEE die Kleiderspende und fördert durch Kooperationen mit nachhaltigen Labels den bewussten Umgang mit Kleidung.

PACKMEE baut auf den Prinzipien von sozialer Verantwortung und Nachhaltigkeit auf. Es soll das permanente nationale Sammelsystem mit der höchsten angestrebten prozentualen Spendenausschüttung werden: Aus jedem gespendeten und verkauften Kilo getragener und gebrauchsfähiger Textilien und Schuhe sollen deutlich höhere Gewinne für karitative Partnerprojekte erzielt werden als bei allen bisherigen nationalen Sammel- und Spendensystemen.

Weitere Hintergründe und Details auf der Homepage Packmee

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

Fairmondo: Die Runde-Sache-Abos


Vor kurzem hat fairmondo aus Berlin ( Genossenschaft mit 1900 Mitgliedern) ein neues Projekt gestartet, welches den Fairen Handel und die umweltfreundliche Logistik fördern soll: Es geht dabei um monatliche Aboboxen, u.a. mit fair gehandeltem Kaffee, Schokolade, einer Frühstückskiste und einer Kochkiste. Hier in Berlin starten sie vorbildlich gleich mit der Auslieferung per Fahrrad, in anderen Städten sollen dezentral Logistiknetzwerke mit Fahrradauslieferern nach und nach entstehen, damit auch dieser Teil der Produktions- und Lieferkette fairer wird. Wer das Vorhaben gut findet oder sogar unterstützen möchte, schaut auf startnext wie es geht und erfährt mehr Details dort

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

Der Kampf gegen TTIP geht weiter, denn die Gefahren sind groß!


Schauen Sie sich bitte unbedingt das Video genau an! Hier kommen die Wahrheiten, die uns die Politik verheimlicht. TTIP – gesprochen Ti-Tipp – ermöglicht später sogar Lobbyisten, die konkrete Beeinflussung von Gesetzen, ganz einfach durch Mitgestaltung!

Schon lange versuchen die großen Industrieverbände beiderseits des Atlantiks – Business Europe und American Chamber of Commerce – die Regeln für unser Leben nach ihrem Geschmack zu formen. Demokratie ist da hinderlich. Aber jetzt scheinen sie einen Weg gefunden zu haben: TTIP. Ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen den USA und der EU, der mehr Gewicht bekommen könnte als Verfassung und Grundrechtecharta…

Weiterlesen

Ecodesign – Ausschreibung zum Wettbewerb 2015

1_lohas_eco

Weiterdenken – so lautet das diesjährige Motto des Bundespreises Ecodesign, den das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Umweltbundesamt (UBA) in diesem Jahr zum vierten Mal ausloben. Gesucht werden Produkte, Dienstleistungen und Konzepte, die durch ihre ökologische und gestalterische Qualität überzeugen und einen nachhaltigen Konsum fördern. Bis zum 27. April 2015 können innovative Produkte und Modelllösungen aus allen Designsparten eingereicht werden.

Der Bundespreis Ecodesign wird in vier Kategorien vergeben. In der Kategorie „Produkt“ werden auf dem deutschen Markt erhältliche Produkte sowie Prototypen mit Marktreife prämiert. Zukunftweisende Konzepte, Studien und Modellprojekte können in der Kategorie „Konzept“ eingereicht werden, Dienstleistungen und Systemlösungen in der Kategorie „Service“. In der Kategorie „Nachwuchs“ steht der Wettbewerb Studierenden, Absolventinnen und Absolventen offen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: „Zukunftsfähige Produkte sind eine wichtige Voraussetzung für einen umweltverträglichen Konsum. Dafür brauchen wir Menschen mit Ideen und unternehmerischem Mut. Mit dem Bundespreis Ecodesign wollen wir dieses Engagement unterstützen und anerkennen.“

Weitere Infos und Details auf der Homepage ecodesign

Bleiben Sie wertschätzend kreativ | Det Mueller

Natürlicher Kunststoff – gut für die Familie

1_lohas_naku

NaKu ist ein österreichisches Unternehmen, das verschiedenste Produkte aus natürlichen Kunststoffen herstellt. Sie bestehen aus Stärke und sind biologisch abbaubar, das heißt sie können am Ende ihrer Lebenszeit vollständig am Kompost bzw. der Kompostieranlage verrotten. So bleibt Abfall in der Generation, die ihn verursacht!

Alle Artikel enthalten keine gesundheitsgefährdenden Weichmacher, was sie zu der idealen Alternative für herkömmliche Plastikprodukte für Kinderzimmer, Badezimmer oder Küche macht. Unbedenklich und biologisch abbaubar. Gute Idee!

Zur NaKu Homepage mit Onlineshop

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

10 Jahre Feuerwear

1_lohas_feuerwear

2015 ist das Jubiläumsjahr von Feuerwear. Das Kölner Unternehmen produziert außergewöhnliche, clever designte Taschen und Accessoires aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen, die ihren letzten Dienst geleistet haben. Was der Gründer Martin Klüsener 2005 mit einer Diplomarbeit und ein paar Prototypen begann, entwickelte sich zu einem gefragten Kultlabel. Ziel war zu zeigen, dass nachhaltige Mode auch stylisch sein kann – dies ist im Laufe des letzten Jahrzehnts allemal gelungen. Allein in den letzten drei Jahren wurden 100.000 Meter Feuerwehrschlauch verarbeitet und der Umwelt somit 50 Tonnen Abfall erspart. Auch im neuen Jahr wird die Taschenschmiede wieder individuelle Upcycling-Entwicklungen für alle Einsätze des Alltags präsentieren. Im Zeichen des Jubiläums kündigt Feuerwear ein Produkt aus der alt bewährten Feuerwear-Reihe in einer brandheißen Sonderauflage an. [ Homepage ]

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

Geburtstagsrabatt: Mr. & Mrs. Green feiern durch bis Montag

1_lohas_mr-mrs-green

An diesem Wochenende feiert Mr. & Mrs. Green aus Hamburg, bereits sein zweijähriges Bestehen mit 100% nachhaltiger Mode! Und sie bedanken sich auch bei den Lesern vom Lohas-Blog: “Ein weiteres turbulentes Jahr liegt dann hinter uns. Ihr habt uns dabei immer kräftig unterstützt und uns geholfen das Erreichte überhaupt möglich zu machen. Wir sind selbst überrascht, wie schnell das zweite Jahr vorüberging.“

Deshalb feiern sie das Geburtstagswochenende (24.-25.01.2015) mit einem besonderen Rabatt im Shop: 20 % auf alle Artikel (außer Gutscheine). Die Ermäßigung gilt bereits von Freitagabend [ heute! ] und bis Montagmorgen und wird auf der Startseite angezeigt. Zum Shop

Bleiben Sie wertschätzend modisch | Det Mueller