Echte Naturfarben: Auro aus Braunschweig

auro-gebinde.jpgAuf der Suche nach hochwertigen Farben, die gleichzeitig für Gesundheit und Umwelt unbedenklich sind, steht man vor einer Flut an Produkten. Begriffe wie „Natur“ und „Bio“ sind heute so positiv besetzt, dass sie vielfach genutzt werden. Nicht allein das Angebot, sondern auch die Vielfalt der Sicherheit suggerierenden Label auf Wandfarben, Lacken, Lasuren, Ölen oder Wachsen ist groß. Vielfach kapitulieren sowohl der Kunde davor als auch der Berater im Handel.

Der Marktführer im Bereich Naturfarben, AURO, kann aufgrund seiner 25-jährigen Erfahrung und dank einer fundierten Forschungsarbeit verlässliche Kriterien für die Auswahl konsequent ökologischer Produkte liefern…

Eine wirkliche Naturfarbe zeichnet sich dadurch aus, dass ALLE Rohstoffe aus nachwachsenden oder mineralischen Quellen stammen. Neben der sauberen Auswahl der Rohstoffe gehört bei AURO eine ständige Qualitätskontrolle und Optimierung der Produktionsprozesse selbstverständlich dazu. Höchstmögliche Transparenz dem Kunden gegenüber ist für uns das A und O. Dies garantieren wir durch die vollständige Deklaration aller Inhaltsstoffe“, erklärt Dr. Hermann Fischer, AURO-Firmengründer. „Hersteller von Farben, die ihre Farben trotz großer Anteile petrochemischer Inhaltsstoffe als „Naturfarben“ bezeichnen, erkennt man oft schon durch das völlige Fehlen einer solchen Volldeklaration oder durch wenig aussagekräftige Negativdeklarationen. Das bedeutet, dass der Hersteller nur angibt, was nicht enthalten ist, zum Beispiel ‚ohne schädliche Inhaltsstoffe’.“

Ist eine Deklaration auf der Produktverpackung, sollten Kaufinteressenten auf bestimmte Reizworte achten. Tauchen beispielsweise die Worte Isoaliphate, Isoparaffine, Acryl, Epoxy oder Polyurethan in der Zusammensetzung auf, handelt es sich nicht um eine Naturfarbe. Diese petrochemischen Bestandteile lassen sich nicht wieder in den natürlichen Kreislauf zurückführen und werden überdies in absehbarer Zeit nicht mehr verfügbar sein.

AURO setzt hingegen auf Pflanzen als Lieferant von stets erneuerbaren Rohstoffen. Sie lassen sich vielfältig nutzen. Aus Stängeln wird Zellulose gewonnen, aus Blättern Farbstoffe, Wachse von Blattoberflächen, Fette und Eiweiße aus Früchten und Duftstoffe genauso wie Harze aus Blüten. Tausende von Pflanzenarten bilden die Basis für die Erzeugung von Hunderttausenden verschiedener Stoffe.

Interessenten, die einen Weg durch den Dschungel der Ökosiegel, Zertifizierungen und Label suchen, sollten sich nicht von den Versprechungen der Hersteller blenden lassen, sondern sich im Fachhandel ausführlich beraten lassen. Eine wirkliche Naturfarbe sollte petrochemische Schadstoffe gar nicht enthalten. Mehr Informationen zum AURO Naturfarben-Sortiment und zu Fachhändlern in Ihrer Nähe auf der Homepage Auro hier <<<

Bleiben Sie wertschätzend bunt: Ihr Det Mueller

2 Antworten auf „Echte Naturfarben: Auro aus Braunschweig“

  1. Wollte heut auch ökologisch korrwekte Streichfarbe kaufen!
    Problem: diese war in dem Geschäft wo ich geschaut habe mit 9€ für 250ml grüne Farbe einfach mal 9 mal so teuer wie herkömmlich Farbe.
    Kann mir nicht vorstellen das das Betriebewirtschaftlich nicht wesentlich günstiger anzubieten ist. Im Grunde würd ich sagen, das ist Asozial!!!

    Hartz 4er vergiften sich und die Umwelt und alle anderen auch weil geiz ja geil is oder wie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.