JogBlog Tag 01: Ein laufendes Selbstexperiment

daily.jpg

[INTRO] Angeregt durch Beiträge auf Christines Blog habe ich mir vorgenommen, jetzt täglich mindestens 7 Tage lang eine kleine Runde von etwa 4 km zu joggen. Verbunden mit der Hoffnung, eine positive Sucht zu entdecken, die mir nicht nur das Hirn mit frischem Sauerstoff freibläst, sondern auch mein derzeitiges, weit überhöhtes Kampfgewicht von 92kg bei knapp 180 cm wenig trainierter Körperlänge, spürbar reduziert. Da ich ein undisziplinierter Mann bin, der nur ungern eingefahrene Komfortzonen verläßt, habe ich mich entschieden, meine Quälerei öffentlich zu machen – getreu dem Managermotto „Blamiere Dich täglich“ – um mein Vorhaben nicht sang- und klanglos, womöglich schon nach dem dritten Lauf aufzugeben. Ich brauche also Eure Unterstützung und Tipps…

[Tag 01] Freitag, 04. Juni 2010. Nachmittag, 15.30 Uhr!

Na klasse, fängt ja schon gut an, es ist nämlich heiß in Köln. Doofer Anfängerfehler. Wollte eigentlich heute früh schon gelaufen sein. Der innere Schweinehund hat sich aber dauernd etwas einfallen lassen, um die Sache zu verschieben. Noch schnell einen Kaffee und eine Zigarrette – und los gehts! Nein!!! Weder noch, lieber ein großes Glas Wasser, Kappe auf, Schuhe an und weg…

„JogBlog Tag 01: Ein laufendes Selbstexperiment“ weiterlesen