JogBlog Tag 02: Morgenlauf für Liebe und Leben

daily.jpg

[INTRO] Angeregt durch Beiträge auf Christines Blog habe ich mir vorgenommen, jetzt täglich mindestens 7 Tage lang eine kleine Runde von etwa 4 km zu joggen. Verbunden mit der Hoffnung, eine positive Sucht zu entdecken, die mir nicht nur das Hirn mit frischem Sauerstoff freibläst, sondern auch mein derzeitiges, weit überhöhtes Kampfgewicht von 92kg bei knapp 180 cm wenig trainierter Körperlänge, spürbar reduziert. Da ich ein undisziplinierter Mann bin, der nur ungern eingefahrene Komfortzonen verläßt, habe ich mich entschieden, meine Quälerei öffentlich zu machen – getreu dem Managermotto „Blamiere Dich täglich“ – um mein Vorhaben nicht sang- und klanglos, womöglich schon nach dem dritten Lauf aufzugeben. Ich brauche also Eure Unterstützung und Tipps…

[Tag 02] Samstag, 05. Juni 2010. Morgens, 7.45 Uhr!

Bitte fragt mich nicht, wieso ich in Allerherrgottsfrühe auf die Idee komme zu joggen. Zumal ich gestern Abend mit einigen Freunden beim Bier ziemlich versackt bin und erst um 2.00 Uhr im Bett war. Aber heute stand ich um 7 senkrecht und mir geht es gut. Etwas noch im Tran, aber immerhin in der Lage, nach leichtem Aufwärmen beim Yoga (10 Minuten), die Rennlatschen überzustülpen und loszudüsen…

„JogBlog Tag 02: Morgenlauf für Liebe und Leben“ weiterlesen