JogBlog Tag 03: Erkenntnislauf

daily.jpg

[INTRO] Angeregt durch Beiträge auf dem Ideenlese Blog habe ich mir vorgenommen, jetzt täglich mindestens 7 Tage lang eine kleine Runde von etwa 4 km zu joggen. Da ich ein ziemlich undisziplinierter Mann bin, der nur ungern eingefahrene Komfortzonen verlässt, habe ich mich entschieden, meine Quälerei öffentlich zu machen – getreu dem Managermotto „Blamiere Dich täglich“ – um mein Vorhaben nicht sang- und klanglos, womöglich schon nach dem dritten Lauf aufzugeben. Ich freue mich übrigens sehr über Anregungen oder eigene Erfahrungsberichte…

[Tag 03] Sonntag, 06. Juni 2010. High Noon, 11.45 Uhr!

Okay, ich neige offenbar dazu Fehler gerne zu wiederholen und laufe in die Mittagshitze. Schweinebacke Schweinehund wollte mich heute nicht früh aus dem Bett lassen. Sein Argument: es sei schließlich Sonntag, meine geliebte Frau gäbe ja Seminare im Schwarzwald und an mich seien somit keine besonderen Erwartungen an diesen Tag gerichtet. Ich könne ja später laufen! Ahnt ihr was? Der Scheißkerl hat mir eigentlich einreden wollen, morgen zu laufen oder besser noch in 6 Tagen. Bullshit!!!

Also raus in die Hitze. Und keine Angst, auch mit 57 muß man nicht gleich einen Infarkt bekommen, wenn man etwas in Bewegung geübt ist, wenn man reichlich Wasser aufgenommen hat und wenn man aufmerksam auf die Körpersignale achtet. Und besonders wichtig für die Kerle: Nicht übertreiben! Ab 45+ neigen sehr viele Geschlechtsgenossen zu stark überzogener Selbsteinschätzung! Was das Verhältnis zwischen Samensträngen und Muskeln angeht, mag ja jeder seine Stammtischideologien vertreten – aber Freunde, wenn es um euer Herz geht, solltet ihr euch selbst nichts in die Tasche lügen! Besonders die TV-Sportler: Bei der letzten WM in Germany, sind zahlreiche Männer an Infarkt gestorben, den sie aus Aufregung vor dem TV bekommen haben!!!

Kleine Herausforderung an die männliche Eitelkeit gefällig: jeder gesunde Mann sollte 25 Liegestütze schaffen! Noch Fragen?

Mein Knie meldet sich heute kaum! Aber die Hammererfahrung des 3. Tages ist eine andere: wieder habe ich den Kopf besiegt! Monate war ich der festen Überzeugung, an der Steigung und nach 7 Minuten bin ich erst mal platt. Ja von wegen! Heute bin ich die Strecke anders rum gelaufen – nein Du Pfeife, nicht rückwärts – sondern in der anderen Richtung. Der Weg ist anfänglich nicht so schön, deswegen hab ich das bisher immer ausgeschlossen, aber der „gefürchtete Berg“ kommt dann erst am Schluss und außerdem als Abstieg. Im Ergebnis sah das so aus: ab Minute sieben, schaute ich ständig auf die Uhr und wunderte mich, warum keine Schlappmeldung kam. Ich lief weiter, und weiter – ja ich lief die ganze Runde an einem Stück – ohne Gehpause!

Ich kann es selbst nicht fassen! Trainingserfolge können das nicht sein! Nach drei Tagen unmöglich. Es kann nur im Kopf passiert sein! Hab also meine innere Komfortzone verlassen und ausgedehnt. Ich weiß jetzt, dass ich 4 km am Stück immer noch laufen kann. Eine gute Basis für mehr. Hinzu kommt das neue Wissen, dass das TäglichlaufenStreakrunning – offenbar auch völlig andere Auswirkungen auf den Muskelkater hat. Der nämlich will gar nicht kommen. Es gibt winzige Ansätze, aber bevor man sich leidvoll in diese verkriechen kann, ist schon der nächste Lauf passiert, und der übernächste… Ein erstaunliches Phänomen!

Resultat: 20 Minuten am Stück gelaufen! Hitze war kein Problem, Knie auch nicht. Die Freude übers Ergebnis trägt mächtig! Dennoch halte ich die Euphorie klein, es wird sicher auch Rückschläge geben – völlig normal für ein Training, für ein Experiment.

Bleibt wertschätzend zu euch selbst: Herzlichst Det Mueller

4 Kommentare

  1. Lach: Ha ha, liebe Christine – so war das nicht gemeint mit den Samensträngen, aber immerhin, ein guter Tipp, den jeder Mann gerne nutzen wird!

    Ja, morgen steht die nächste Herausforderung an – vermutlich wird es mein erster Regenlauf. Denn das schöne Wetter soll sich heute gegen Abend erst mal verabschieden…

    Liebe Grüße in den Harz
    Det

  2. Gerade wollte ich schon zu einer Motivations-Email ansetzen, als ich mich entschied, doch erst einmal nach deinem Bericht zu suchen.
    Wie schön. Tag drei! Und das Gefühl der Zufriedenheit dürfte den ganzen, sonnigen Sonntag über anhalten. Genieß es!
    Und Morgen ist eine neuer Tag für Läufer! Thema Samenstränge: Du tust das Richtige, wenn du ausdauernd und regelmäßig läufst! ūüėČ
    Libido und Laufen sind ein Team!

    Liebe Grüße!
    Chistine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.