Airbag Recycling : Taschen von kar-bag

kar-bag.jpg

Designerin Karin Schmitt aus Haltern am See in NRW, entwirft die kar-bag® Designertaschen aus dem technischen Gewebe Polyamid 6.6, welches für die Herstellung von Airbags in der Automobilindustrie verwendet wird. Es handelt sich um Recycling-Material, aber natürlich nicht aus Unfallautos, sondern aus Produktionsreihen, die für die hohen Sicherheitsstandards in Fahrzeugen nicht ganz ausreichten…

Das Airbag-Gewebe ist leicht, waschbar, faltbar, robust, knitterarm und zeichnet sich durch eine hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit aus. Außerdem ist es hitzebeständig, laugen-, motten-, seewasser- und fäulnisfest. Vor allem aber hell und freundlich. Der Taschenumschlag ist mit einem Aufdruck, Fellimitat oder anderen Materialien als modische Applikation versehen. Die Abbildung zeigt das Modell ‚Marathon‚ und kostet 149,00 Euro.

Zur Homepage mit Shop und vielen Modellen gehts >> [hier]

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.