mein stein : Symbiose aus Schmuck und Verpackung

goos.jpg

Wibke Goos, Designerin:Jedes Schmuckstück der Serie ‚mein stein‘ entsteht in einer Gussform, die gleichzeitig auch Verpackung ist und wird dadurch zu einem archaisch anmutenden Unikat. Das flüssige Metall wird bei der Herstellung der Ringe und Eheringe direkt in die ausgesuchte Steinform gegossen. Kunden können sich zwischen fair gehandeltem und recyceltem Gold oder Silber entscheiden„…

Wie bei allen Schmuckstücken von Goos jewellery aus Karlsruhe, ist auch bei dieser Serie die Verbindung von neuesten Technologien und traditioneller Handarbeit, auf Basis von Nachhaltigkeit charakterisierend. Die Ringe erhalten ihren Charme durch die entstehenden Oberflächenstrukturen und die kleinen Unebenheiten, die jedes Stück zu etwas Besonderem werden lassen. Durch die innovative Produktionsmethode, der eine Jahrtausende alte Gusstechnik zu Grunde liegt, wird aus einem Stein ‚mein stein‚ und damit ein unverwechselbares Unikat.

Weitere Details und der Online Shop auf der Homepage >> [hier]

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

2 Gedanken zu „mein stein : Symbiose aus Schmuck und Verpackung

  1. Pingback: Und dann waren da noch … » Solitaire Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.