Zwei-Minuten-Lyrik : Hoffnung hilft!

lyrik-am-di.jpg

Hoffnung ist eine starke Kraft. Ob nach dem 11. September, in der Euro Krise, bei drohender oder gelebter Arbeitslosigkeit, bei Liebeskummer oder einfach, weil heute Dienstag ist.

Gönnen Sie sich mal zwei Minuten deutsche Lyrik zur Motivation. Irgendwie geht es nämlich immer im Leben weiter!  Und meist viel besser, als erwartet…

Hoffnung

Hoffnung schlummert tief im Herzen
Wie im Lilienkelch der Tau
Hoffnung taucht, wie aus den Wolken
Nach dem Sturm des Himmels Blau
Hoffnung keimt,
ein schwaches Hälmchen
Auch aus nackter Felsenwand
Hoffnung leuchtet unter Tränen
Wie im Wasser der Demant

Schon so tausendfach betrogen
Armes, schwaches Menschenherz
Immer wendest du dich wieder
Gläubig trauernd himmelwärts
Wie Arachne unverdrossen
Täglich neue Netze spannt
Kreuze auch durch ihre Fäden
Täglich rauh des Schicksals Hand

Franz Freiherr von Gaudy (1800-1840)

———————–

Lyrikmail – die tägliche Dosis Poesie – wird verabreicht durch Gregor Koall, Christburger Str. 48, 10405 Berlin. Wenn Sie Lyrikmail kontaktieren oder abonieren möchten, schreiben Sie an post@lyrikmail.de

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

4 Antworten auf „Zwei-Minuten-Lyrik : Hoffnung hilft!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.