Wo wohnt das Glück?

wolff-horbach.jpg

Mein Freund Wolff Horbach wohnt in der Nähe von Köln. Ist der Autor des Buches „77 Wege zum Glück“ deshalb unglücklich? Ich glaube kaum. Obwohl ja die Deutsche Post AG in ihrem vor einigen Wochen veröffentlichten ‚Glücksatlas‚ festgestellt haben will, dass der Wohnort einen entscheidenden Einfluss auf das Glücksempfinden hat. Mein Freund hat dazu eine etwas andere Meinung…

Demnach steht die Region Hamburg an der Spitze der Glückseligkeit und das Land Thüringen belegt Platz 19. Köln und die Rheinlande liegen über dem Bundesdurchschnitt immerhin auf Platz 9. Wolff kritisiert in einem Beitrag auf seinem Glücksblog ‚Faktor G mit Recht, dass zwar die Region einen gewissen Einfluss auf die Stimmung haben kann, aber allein kein Kriterium für Glücksempfinden sei. Das Problem sei vielmehr der menschliche Drang immer alles vergleichen zu müssen. Vergleiche mit anderen Menschen sind deshalb meist eher als Anfang vom Unglücklichsein zu werten.

Ich denke, sicher ist es schöner im Schwabenländle (Baden Platz 6, Württemberg Platz 9) zu wohnen, als im Ruhrgebiet (Westfalen Platz 12) mit Blick auf ehemalige Kohlehalden. Obwohl schon dass eine sehr regionale Einschränkung ist, denn das Ruhrgebiet hat auch unglaublich schöne Gegenden. Der Sache mit dem Vergleichen, stimme ich aber voll zu.

Ob Auto, Figur, Einkommen oder jetzt eben der Wohnort – wer nicht fest in sich ruht, wird immer irgendwo einen Menschen finden, dem es scheinbar besser geht als einem selbst. Vergleiche wecken Unzufriedenheit…

Schon aus jeder spirituellen Schrift, etwa bei Christen oder Buddhisten können wir lernen, dass das Glück nur aus einem selbst kommen kann und niemals abhängig ist von Dingen. Die Menschen im Königreich Bhutan etwa, zählen zu den glücklichsten Menschen auf der Welt. ‚Verglichen‘ mit uns, ‚besitzen‘ sie aber fast nichts. Und doch haben sie so viel mehr, als mancher Glücksuchende hinter dem Lenkrad seines Sportwagens in Hamburg…

Bleiben Sie wertschätzend zu sich | Det Mueller |

2 Kommentare

  1. …geht mir auch so liebe Petra, obwohl ich früher schon 18 x in Deutschland umgezogen bin. Je älter ich werde, umso mehr freue ich mich daran, in Köln auch Freunde zu haben, die mich seit meiner Jugend begleiten. Das hat was…

  2. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich sehr viel glücklicher hier im Bodenseekreis bin, als ehemals in Niederbayern! Das mag sicher auch daran liegen, dass ich hier meiner Muttersprache näher bin. Es „tönt“ mir anders entgegen 😉
    Aber unabhängig von Orten, bin ich da glücklich, wo meine Lieben sind – das ist doch klar!!

Schreibe einen Kommentar zu Det Mueller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.