Wochenende : Drei Ausflug-Tipps. Feuerwerk, Kultur und Protest.

japantag.jpg

Der Altweiber-Sommer entwickelt sich weiterhin prächtig. Grund genug das Haus zu verlassen und auf Entdeckungstour zu gehen. An diesem Wochenende gibt es gleich drei Empfehlungen – Essen, Düsseldorf und Köln:

01_ In Düsseldorf sind wie jedes Jahr wieder die Japan-Tage.

Üblich sonst im Frühling, wegen der Umweltkatastrophe wurde es aber auf jetzt verschoben. Das etwas andere Stadtfest beginnt in diesem Jahr bereits am heutigen Freitagabend. Beim Auftritt von Halko Momoi auf dem Burgplatz am Rathaus (18.30 Uhr) haben die Besucher die Gelegenheit, die Sängerin mit der markanten Piepsstimme bei einer ihrer seltenen Deutschlandkonzerte zu erleben. Am Samstag gehts weiter: Der Tag würdigt die Deutsch-Japanische Freundschaft und ist ein großes Open-Air Begegnungsfest in der Düsseldorfer Innenstadt und am Rheinufer. Von japanischen Trommlern und Tanzgruppen, Modenschauen, über Kurse im japanischen Töpfern bis hin zu deutschen und japanischen Comic-Zeichnern, die Worshops machen, wird so einiges geboten. Am Abend gibt es dann noch ein riesiges japanisches Feuerwerk über dem Rhein, das auch vom WDR-Fernsehen übertragen wird.  (Quelle WDR)

02_ In Essen, Zeche Zollverein öffnet mit Familienfest.

Am Samstag wird von 11 bis 18 Uhr die so genannte „Ringpromenade“ eröffnet. Das ist ein dreieinhalb Kilometer langer Erlebnisweg, auf dem sich erstmals das gesamte Gelände des Weltkulturerbes umrunden lässt. Das war bislang nicht möglich, weil Teile des Geländes zugewachsen oder sonst wie unzugänglich waren. Auf dem Rundweg gibt es für Besucher verschiedene Stationen zum Mitmachen über die Geschichte der Zeche oder zur Industriekultur. Diese neue Ringpromenade wird mit einem Riesen Familienfest eröffnet – unter anderem mit Hubschrauberrundflügen, Konzerten und jeder Menge Aktionen für Kinder. (Quelle WDR)

03_ In Köln wird Samstag demonstriert: Occupy.

Was an der Wall Street funktioniert, könnte auch am Kölner Chlodwigplatz klappen: Nach US-Vorbild soll am Samstag (15.10.2011) auch in diversen deutschen Städten friedlich demonstriert werden, gegen die Macht einer globalen Finanzelite. Ob der globale Protest gelingt? (Quelle WDR)

Bleiben Sie wertschätzend aktiv | Det Mueller |

Foto © Mario van Middendorf

Eine Antwort auf „Wochenende : Drei Ausflug-Tipps. Feuerwerk, Kultur und Protest.“

  1. Lieber Det!
    Deine Empfehlung Nr.03 war ein voller Erfolg. Danke, es ist gelungen! Hoffentlich wird diese Bewegung weiterhin so friedlich und konsequent weitergeführt.
    Sonnige Sonntagsgrüße von Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.