Faszination Kölner Dom : 632 Jahre Bauzeit, Mythen und Geschichten

mwv_2010_kolner-dom-_5.jpg

Wer heute am Vormittag den phantastischen, neuen Film über die Abenteuer der Entstehung des ‚Hohen Doms zu Köln‚ verpasst hat, kann das heute gegen Abend, um 18.05 Uhr im WDR Fernsehen nachholen. Ein unglaublich schöner und spannender Film mit aufwändiger Medientechnik, über die drittgrößte Kathedrale der Welt, 1880 (Einweihung) überhaupt das höchste Gebäude weltweit, mit heute täglich 20.000 Besuchern. Sagen und Mythen, der Tod des ersten Baumeisters, 632 Jahre Bauzeit, 300 Jahre Baustopp und schließlich 65 Jahre nach Vollendung  seine größte Herausforderung, der zweite Weltkrieg. Eine Kathedrale voller Superlative. Allein der Dreikönigenschrein, Sarkophag der Gebeine der Heiligen Dreikönige, hatte eine Bauzeit von 40 Jahren! Als Kölner kann ich Ihnen diese unglaubliche Dokumentation nur wärmstens empfehlen…

Wer lieber mehr lesen will, findet eine feine Zusammenstellung aller Superlative über den Dom >> [hier]

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Foto ‚Dom #5‘ © Mario van Middendorf

Der Wolf in Dir.

2wolfe.jpg

Ein alter Indianer erzählte seinem Enkel:

„In meinem Herzen leben zwei Wölfe. Der eine Wolf ist der Wolf der Dunkelheit, der Ängste, des Misstrauens und der Verzweiflung. Der andere Wolf ist der Wolf des Lichtes, der Lust, der Hoffnung, der Lebensfreude und der Liebe. Beide Wölfe kämpfen oft miteinander.“ „Welcher Wolf gewinnt?“ fragte der Enkel. „Der, den ich füttere“, sprach der weise Alte.

Bleiben Sie wertschätzend | Ihr Det Mueller |