Zeit und Raum : Kostbares Gut

fogline01b.jpg

Beim Arzt
Im Sprechzimmer eines Arztes saßen dicht gedrängt Menschen und warteten. Ein älterer Herr stand nach einer Weile auf und ging zur Sprechstundenhilfe…

Ich hatte einen Termin um 10 Uhr. Jetzt ist es fast 11. Ich möchte nicht länger warten. Bitte geben Sie mir einen neuen Termin.“ Im Sprechzimmer wurde getuschelt. Eine Frau sagte zu einer anderen: „Der ist doch bestimmt schon 80 – was kann der wohl so Dringendes vorhaben, dass er nicht warten kann?“ Der Mann hörte die Bemerkung und drehte sich um. Er verbeugte sich vor der Dame und sagte: „Ich bin siebenundachtzig Jahre alt. Und genau deswegen kann ich es mir nicht leisten, auch nur eine Minute der kostbaren Zeit zu vergeuden, die mir noch bleibt.“

[Erzählung von Anthony de Mello. Philosoph, Theologe und Psychologe. Er war vor allem ein multikulturell geprägter Lehrer, der auf humorvolle Art und Weise lebenspraktische Weisheiten und Erzählungen aus allen religiösen Lehren vermittelte. Zwei Jahre nach seinem Tod, 1998 brandmarkte die Kirche in Rom, Teile seiner Lehren als „mit dem katholischen Glauben unvereinbar“ und konstatierte, „dass sie gravierenden Schaden anrichten können“.]

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Foto © Mario van Middendorf  (Ausschnitt aus ‚FogLine 01‘)

2 Antworten auf „Zeit und Raum : Kostbares Gut“

  1. Und die Zeit ist mit 20 und 40 ebenso kostbar.
    Und man entscheidet immer selbst, womit man seine Zeit verbringt! 😉

    Danke, für den schönen Beitrag – und das tolle Bild!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.