AquaAgenten: Hamburger Schüler lernen Nachhaltigkeit

aquaagenten.jpg

Mehr als 750 Schülerinnen und Schüler an Hamburger Grundschulen bereiten sich derzeit im Schulunterricht auf einen Sondereinsatz als AQUA-AGENTEN vor: Ab 22. März 2012, den die Vereinten Nationen zum Weltwassertag erklärt haben, werden die Schülerinnen und Schüler eine Umfrage in der Hamburger Innenstadt und dezentral in Hamburger Stadtteilen durchführen. Dabei sollen sie ermitteln, wie die Hamburger Bürger die Bedeutung des Wassers für ihren Alltag einschätzen…

Dazu werden die Kinder im Rahmen des Bildungsangebots AQUA-AGENTEN geschult. „Wussten Sie schon, wieviel Wasser in einer Jeans steckt?“ Überraschende Fragen wie diese stellen die Schülerinnen und Schüler am Weltwassertag Hamburger Passanten – und können dabei zeigen, wieviel sie als AQUA-AGENTEN bereits über die Bedeutung von Wasser als Ressource wissen. Die Kinder haben sich im Rahmen des Bildungsangebots AQUA-AGENTEN im Unterricht intensiv mit dem Thema Wasser beschäftigt und auf den Sondereinsatz vorbereitet.

„Wir wollen den Schülerinnen und Schülern am Weltwassertag die Möglichkeit geben, ihr Wissen anzuwenden und weiterzugeben“, erläutert Projektleiterin Kristina Raab vom AQUA-AGENTEN-Büro das Aktionskonzept. Fünf ausgewählte Klassen werden dazu am 22. März in der Hamburger Innenstadt unterwegs sein. Die Ergebnisse ihrer Umfrage werden gegen Mittag in einer Abschlussveranstaltung mit prominenter Begleitung vorgestellt. Insgesamt beteiligen sich über 30 Grundschulklassen aus allen Hamburger Stadtteilen an der Aktion.

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.