Kleiderkreisel: tauschen, kaufen, verschenken oder wiederbeleben

lohasblog_kleiderkreisel.jpg

Nichts wegwerfen, solange es noch prima in Schuss ist: so könnte das Motto von »Kleiderkreisel« lauten, einer riesigen Community mit Handelsplattform für gebrauchte Mode, die damit gegen den verschwenderischen Konsum unserer Wegwerfgesellschaft kämpfen will. Knapp drei Jahre nach dem Launch hat das junge Start-up bereits über  200.000 Mitglieder und über eine Million Artikel erreicht. Frau oder Mann können hier ganz einfach ihre eigenen Klamotten mit Foto einstellen, anbieten und verkaufen oder natürlich ganz gezielt nach für sie »neuen« Highlights Ausschau halten. Was für den Besitzer alt ist, ist für den Käufer aufregend und neu! Einfach Wunsch in die KK-Suchmaschine eingeben, Objekt der Begierde finden und Kontakt aufnehmen (z.B. Lederjacke, 42, Köln). Los gehts hier auf Kleiderkreisel

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller|

armedangels: Fußball im ökorrekten Outfit

lohasblog_armedangels.jpg

armedangels feiert das Fußballfest des Jahres mit einer Special EM Shirt Edition. Gemeinsam mit den kreativen Köpfen des Kultmagazins 11FREUNDE hat der Kölner Eco-Fashion-Hersteller zwei Shirts für Liebhaber des guten Stils und noch besseren Gewissens entwickelt. Die unkonventionelle Fanbekleidung besteht aus 100% Organic Cotton und wird nach den strengen Fairtrade und GOTS Richtlinien hergestellt. Außerdem gehen für jedes verkaufte Tee 5,00 Euro an die gemeinnützige Organisation Viva con Agua de Sankt Pauli e.V., die der ehemalige Sankt Pauli Spieler Benjamin Adrion gegründet hat:

„armedangels: Fußball im ökorrekten Outfit“ weiterlesen