Berliner Müllmänner kennen sich aus: Beste Adressen in der TrenntMap

trenntmap.jpg

Berlin ist zuweilen Vorreiter, auch bei Themen, die sich auf den ersten Blick gar nicht interessant anhören wie etwa Mülltrennung, Recycling und Abfallvermeidung. Wer sich jedoch etwas Zeit für den zweiten Blick nimmt, kann jetzt sehr spannende und kreative Leute, Geschäfte, Initiativen und Projekte kennen lernen.

Die erste und beste Adresse, um sich ein ganzes Bild der Szene zu machen, ist die TrenntMap. Mit dieser auf Google Maps© basierenden interaktiven Karte, eine, wie ich finde gelungene Initiative der Berliner Stadtreinigung BSR, können Sie sich detailliert über Sortiments- bzw. Projektbeschreibungen, Adressen und Öffnungszeiten der unterschiedlichsten Shops, Events und Dienstleister informieren. Erkunden Sie auf Basis der Map die Bundeshauptstadt und schau’n sich dann die interessantesten Orte vor Ort an…

Direkt zur TrenntMap

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Eine Antwort auf „Berliner Müllmänner kennen sich aus: Beste Adressen in der TrenntMap“

  1. Hi Det, ich finde das Projekt TrenntMap auch klasse, deshalb habe ich vor einem guten Monat ebenfalls in einem Artikel darüber berichtet (http://www.1-2-3-nachhaltig.de/2012/06/19/nachhaltig-ist-trend-neue-trenntmap-fur-berlin/) Ideen muss man haben, vor allem die Projekte sind neben guten Ideen auch noch sinnvoll. Pro Jahr lassen sich mit der Aktion 403.000 Tonnen CO2 einsparen. Hammer, oder?

    So macht CO² sparen Spaß, schafft Arbeitsplätze und und lässt Müllberge dahinschmelzen oder erst gar nicht entstehen.

    Schöner Bericht, interessantes Thema, auf dass ganz, ganz viele Tonnen CO² eingespart werden.

    LG Claudia

    1-2-3 Erneuerbare Energien machen frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.