Erschütternd: 27 Millionen Menschen leben in Sklaverei

sklaven.jpg

Der 23. August ist der Welttag zum Gedenken an jene Millionen Menschen, die als Sklaven aus ihrer Heimat verschleppt und verkauft wurden. In der Nacht vom 22. zum 23. August 1791, brach in Santo Domingo ein Sklavenaufstand aus, der dazu beitrug, dass der Sklavenhandel später abgeschafft wurde.

Die amerikanische Fotografin Lisa Kristine bereiste mehrere Jahre verschiedene Kontinente und viele Länder, in denen heute weiterhin Sklaverei herrscht und dokumentierte das unendliche Leiden in unsagbar schönen Bildern, die ein Licht auf das Schicksal von heutzutage (!) 27 Millionen Menschen in Sklaverei werfen sollen: Video-Vortrag von Lisa Kristine hier.

Bleiben Sie wertschätzend zur Freiheit | Det Mueller |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.