Kategorien
Dies & Das

Gut gelacht ist halb gewonnen

Ein Besucher einer psychiatrischen Anstalt fragt den Direktor,
nach welchen Kriterien entschieden wird, wann ein Patient
aufgenommen wird oder nicht.
Der Direktor antwortet: „Wir füllen eine Badewanne, geben dem
Kandidaten einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn,
die Badewanne zu leeren.
Der Besucher: „Ich verstehe. Ein normaler Mensch würde den Eimer
nehmen, richtig?“
Der Direktor: „Nein, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen.
Möchten Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon?“

Kategorien
Schönes zum Wochenende Zeitgeschehen

Wachsen mit Fröhlichkeit

carpe_diem.jpg

Ein Engländer rettet Kinder in Australien vor dem Tod durch einen angreifenden Hai. Sein englischer Arbeitgeber – ein Sozial-Unternehmen – kündigt ihm, denn er war krank geschrieben und hätte gar nicht in Australien sein dürfen. Franziskus, der neue Papst, ist noch gar nicht im Amt, da fällt die Presse bereits über ihn her, wegen angeblicher Verfehlungen vor über 30 Jahren in Argentinien. Und die Bäckerin antwortet heute früh auf meine Frage »Wie gehts?« launisch mit «Es muss«. Drei Beispiele, die auch völlig anders hätten ausgehen können. Aber jeder nutzt einen neuen Tag auf seine Art, und ich hoffe Sie machen es besser. Denn ein Leben dauert nicht ewig und jeder Tag ist kostbar. Wenn Sie die positive Sichtweise lesen wollen – dann bitte…

Kategorien
Lohas Food Lohas Protest

Protest: McDonald als Ernährungsberater

foodwatch.jpg

McDonald’s, Edeka & Co. sollen zukünftig dafür sorgen, dass Kinder in der Schule genug über gesundes Essen, Werbung und Verbraucherschutz lernen? Das klingt absurd, finden Sie? Ist aber genau der Plan des neuen „Bündnisses für Verbraucherbildung“, das von Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) unterstützt wird. Foodwatch meint: Hier wird der Bock zum Gärtner gemacht. McDonald’s, Edeka & Co. haben bei Bildungsprojekten an Schulen nichts verloren und fordert: Die Ernährungsbildung von Grundschülern darf nicht der Lebensmittelwirtschaft überlassen werden! Unterstützen Sie diesen Protest und schreiben Sie jetzt direkt an Verbraucherministerin Ilse Aigner. Über 17.500 Menschen haben schon mitgemacht! Dauert nur 2 Minuten – foodwatch aktion schule

Bleiben Sie wertschätzend kritisch | Det Mueller |

Kategorien
Lohas Food Lohas Technik

ajaa! zeigt Weltneuheit : Aufbewahrungsboxen aus Biokunststoff

ajaa.jpg

Das junge Unternehmen ajaa! startete auf der Nürnberger BioFach 2013 die Einführung seiner besonders umweltverträglichen Aufbewahrungsboxen aus Biokunststoff. Anders als alle derzeit im Handel erhältlichen Produkte, werden diese Dosen zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. ajaa! verwendet für seine chicen Behältnisse zur 
Lebensmittelaufbewahrung einen speziellen
 Biowerkstoff, der hauptsächlich aus dem 
nachwachsenden Rohstoff und Biopolymer Zucker 
sowie natürlichen Mineralien und Wachsen besteht.
 Auf Erdöl
 und gesundheitsgefährdende Weichmacher wird komplett verzichtet. Bezug (ab 19,95 €) und Details auf der schönen Homepage  ajaa!

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |