Sonderzug nach Berlin: Protestieren Sie mit für ein Europa ohne TTIP

1_lohas_TTIP

In diesem Herbst geht die Auseinandersetzung um TTIP und CETA in die heiße Phase. Darum ruft ein breites Bündnis mit campact zu einer Großdemonstration auf. Protestieren Sie mit gegen die undemokratischen Handelsabkommen mit den USA und Kanada!

Der Ticketverkauf für unsere fünf Sonderzüge nach Berlin zur Demo gegen TTIP läuft auf Hochtouren. Gut so! Schließlich wollen wir den 10. Oktober mit vielen zehntausenden Menschen zur größten Demonstration der vergangenen Jahre machen. Schon mehr als die Hälfte der Tickets sind verkauft – aber für Sie ist auf jeden Fall noch eines da! Fahren Sie in einem bunten Zug voller aktiver Menschen ganz bequem nach Berlin und zurück.

Ort: Vor dem Hauptbahnhof, Berlin
Zeit: Samstag, 10. Oktober 2015, 12 Uhr

Zum Ticketkauf Sonderzüge

„Schon jetzt bringt der gemeinsame Protest EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström ins Schleudern. Sie präsentierte vergangene Woche kleinere Zugeständnisse bei TTIP, mit denen sie die Schiedsverfahren für Konzerne retten will. Es soll etwas mehr Transparenz und eine vage Berufungsmöglichkeit geben – sowie einen neuen Namen. Das ist Augenwischerei: Auch mit diesem „Investitionsgerichtshof“ kämen dennoch Sonderklagerechte für Konzerne, die unsere Demokratie aushöhlen.

Aber die neuen Vorschläge von Malmström zeigen: Der Protest treibt die Befürworter von TTIP und CETA in EU-Kommission und Bundesregierung in die Enge. Unsere Chance, beide Abkommen zu Fall zu bringen, war noch nie so groß wie heute. Deshalb setzen wir darauf, dass Sie am 10. Oktober nach Berlin kommen. Mit einer der größten Demonstrationen seit Jahren erhöhen wir weiter den Druck auf die TTIP-Befürworter – damit der Spuk bald ein Ende hat.“

Zum Ticketkauf Sonderzüge

Bleiben Sie wertschätzend aktiv | Det Mueller

Ein Gedanke zu „Sonderzug nach Berlin: Protestieren Sie mit für ein Europa ohne TTIP

  1. Pingback: [Lohas-Blog] Sonderzug nach Berlin: Protestieren Sie mit für ein Europa ohne TTIP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.