Petition gegen Umweltminister: Schwedeneck kämpft für eine Rücknahme der Ölförderung

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 11.14.40

Die Professorin Linda Maria Koldau, wohnt an der wunderschönen Küste Schwedenecks. Liegt zwischen Eckernförde und Kiel. Eine beliebte Ferienlandschaft. Sie arbeitet hauptberuflich in der Tierheilkunde und hat das Glück, dadurch täglich mit Tieren, Menschen und der Natur Kontakt zu haben. Jetzt wird’s dort oben brenzlig: Man höre und staune, der grüne Umweltminister von Schleswig-Holstein, Dr. Robert Habeck, erteilte einer Ölgesellschaft die Erlaubnis mitten in den Ferienregionen nach Öl zu bohren! Obwohl das Gebiet zu den europäisch geschützten NATURA-2000 Flächen gehört!

HEUTE soll eine Petition zur Abwehr der Ölgesellschaft eingereicht werden. 61.000 Menschen haben bereits unterzeichnet; allein es fehlen 13.700 Unterschriften! Warum Frau Koldau erst heute um Hilfe bittet, weiß ich nicht; was ich aber weiß, dass wir alle zusammen schon mehrfach das Unmögliche wahr gemacht haben. Bitte unbedingt mitmachen: ZUR PETITION

Bleiben Sie wertschätzend auch zum eigenen Land | Det Mueller

Erklärung: Natura 2000 ist ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union, das seit 1992 nach den Maßgaben der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (Richtlinie 92/43/EWG, kurz FFH-Richtlinie) errichtet wird. Sein Zweck ist der länderübergreifende Schutz gefährdeter wildlebender heimischer Pflanzen- und Tierarten und ihrer natürlichen Lebensräume. In das Schutzgebietsnetz werden auch die gemäß der Vogelschutzrichtlinie (Richtlinie 79/409/EWG) ausgewiesenen Gebiete integriert. Wer es ganz genau nachlesen will: Wikipedia

 

Ein Gedanke zu „Petition gegen Umweltminister: Schwedeneck kämpft für eine Rücknahme der Ölförderung

  1. Pingback: [Lohas-Blog] Petition gegen Umweltminister: Schwedeneck kämpft für eine Rücknahme der Ölförderung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.