Kämpfen Sie für diese Kampagne !

Das SPD-geführte Bundesumweltministerium (BMUB) initiierte und präsentierte in den letzten Wochen eine tolle Kampagne unter dem Motto „Neue Bauernregeln“, um auf die Missstände in der industriellen Landwirtschaft und ihre Auswirkungen auf die Tier- und Umwelt aufmerksam zu machen. Es sollten in 70 Großstädten Plakate aufgehängt werden, die die neuen Bauernregeln in Form von Sprüchen zeigen, wie z.B. „Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein“.

Leider wurde diese humorvolle Plakat-Aktion von Bundesministerin Hendricks (SPD) aufgrund großer Gegenwehr seitens vieler Bauern und vor allem Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) wieder zurückgezogen.

Viele sind der Meinung, jeder sollte die Plakate sehen, denn sie zeigen nur die Wahrheit auf. Es ist sehr schade, dass die Landwirtschaftsindustrie offenbar so viel Macht hat und selbst ein anderes Ministerium so massiv unter Druck setzten kann. Der beginnende Wahlkampf zeigt sich auch hier deutlich.

Setzen Sie die Lobby unter öffentlichen Druck und kämpfen Sie für diese soziale Umwelt-Kampagne! Das geht ganz einfach auf Change.org hier

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

 

Ecodesign: Der Wettbewerb

Noch bis zum 10. April 2017 können Sie sich online um den Bundespreis Ecodesign 2017 bewerben!

Der vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt ausgelobte Bundespreis Ecodesign ist die höchste Auszeichnung für ökologisches Design in Deutschland. Er zeichnet nachhaltige und herausragend gestaltete Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus. Gestalterische und ökologische Aspekte werden gleichwertig bewertet…

Ecodesign: Der Wettbewerb weiterlesen

Bleibt Gemüse unbezahlbar?

Im Moment sieht es so aus, als ob die Preise für Gemüse aus Südeuropa für viele Menschen unbezahlbar bleiben würden. Das ist aber nicht auf Dauer der Fall, sondern nur das Ergebnis ausgefallener Ernten. Hochwasser, Fröste und massive Schlechtwettereinbrüche waren die Ursache. Verbraucherzentralen beruhigen deshalb, – etwa ab April werden sich die Preise wieder normalisieren. Zudem verweisen sie auf unsere heimischen Gemüse und Obstsorten. Der Renner der Saison ist momentan Rote Beete und was damit machen, bzw. warum sie so gesund ist – lesen hier bei Friederike Feil.

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

Die Goodbag

Mit der Goodbag, einer intelligenten Einkaufstasche, möchte auch das Berliner Startup ‚Bonsum‘ Plastiktüten zukünftig aus unserem Alltag verbannen.

Die Goodbag ist die erste Einkaufstasche die misst, wie viele Tonnen Müll und CO2 durch ihren Einsatz eingespart wurden und mit jedem Einsatz ein Stück Regenwald rettet. Vorgestellt wurde die Produktneuheit gerade auf der größten internationalen Bio-Messe, der Biofach in Nürnberg.

Die Tasche ist sowohl für Endverbraucher als auch für den Handel, ein neues interessantes Instrument zur Förderung des umweltfreundlichen Einkaufens.

Weitere Infos auf der Homepage.

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller

 

 

Institut für Klärungshilfe Köln: Neue Ausbildungsrunde beginnt im Juni

Konflikte sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken und leider eher die Regel als die Ausnahme. Das gilt auch und besonders für den Arbeitsplatz. Wer gelernt hat, wie man damit umgehen kann, ist meist Psychologe oder Mediator. Allerdings können seit vielen Jahren auch Menschen mit anderen Berufen eine hochqualifizierte Ausbildung zum ‚Zertifizierten Klärungshelfer‘ über 30 Ausbildungstage – verteilt auf etwa 2 Jahre – absolvieren.

Berufliche Konflikte zwischen Menschen zu klären ist ein Handwerk, das man lernen kann. Allerdings erfordert es eine sehr strukturierte Vorgehensweise, um als Berater den Überblick im Gefühlswirrwarr nicht zu verlieren und der Komplexität zwischenmenschlicher Störungen in einem Team gewachsen zu sein. Die von Dr. Christoph Thomann entwickelte Klärungshilfe ist ein strukturierter Prozess und eine fehlertolerante Methode, und eignet sich besonders zur Klärung beruflicher Konflikte in Unternehmen auf allen Hierarchieebenen.

Die Ausbildungen werden veranstaltet und durchgeführt vom IfK, Institut für Klärungshilfe in Köln. Im Juni beginnt die neue Ausbildungsreihe, erstmalig mit 7 Ausbildern. Es sind noch einige, wenige Plätze frei.  Wer sich beruflich dafür interessiert, findet alle wichtigen Informationen auf der Homepage des IfK.

Bleiben Sie wertschätzend und nicht wertend | Det Mueller