Ford versucht Aufstieg mit ‚Eco-Booster‘

ecoboost.jpg

Ford und Opel, die beiden US-Autohersteller mit Werken in Deutschland, hatten in meiner Jugend mal wirklich tolle Fahrzeuge auf der Straße. Beide Marken dümpeln aber seit rund 10 Jahren bei etwa 8-12 Prozent Marktanteil in Deutschland. Das ist genau wie die Modelle, nicht schlecht, aber eben auch nur Mittelklasse. Ford kommt jetzt mit einem neuen Motor, von dem die US-Manager glauben den großen Wurf gelandet zu haben. Ich sehe das etwas anders…

„Ford versucht Aufstieg mit ‚Eco-Booster‘“ weiterlesen

Kleine Ideen mit großer Wirkung : Firmen-Solarcarports aus dem Ländle

Irgendwie bin ich ständig von kreativen Schwaben umgeben: meine Frau ist Schwäbin und sorgt für Frieden in Unternehmerköpfen, ein bester Freund ist Stuttgarter und konzipiert ungewöhnliche Messe-Ideen. Aber auch sehr viele andere Unternehmen, die ich hier auf dem Lohas-Blog vorgestellt habe, kommen aus dem Ländle, wo man scheinbar alles kann außer Hochdeutsch. Eine Region Deutschlands, wo Innovation in die Wiegen gelegt wird.

Und nicht selten, sind diese Innovationen ‚grün‘. Die Firma GalaxyEnergy hatte ich bereits schon einmal besprochen, hab aber heute noch diesen kleinen Videoclip [Beitrag zu: „Vision: Elektromobile Stadt der Zukunft“] entdeckt, der ganz simpel Notwendigkeit und Möglichkeit unter einen sinnvollen Hut bringt. Schwaben sind ja bekannt für ihren Sparsinn und für das Empfinden des Machbaren. Wie ich finde, eine sehr gelungene Kombination und eine schöne Idee, die sich adhoc umsetzen ließe…

Bleiben Sie wertschätzend mobil | Det Mueller |

Europaerster : Bike-Tower mit Bike-Power vom Bodensee

nl-rad.jpg

Wohin mit den teuren Elektro-Fahrrädern, wenn sie nicht in Gebrauch sind? Idealerweise an einen sicheren, wettergeschützten Ort, an dem die Akkus auch gleich aufgeladen werden können. Die Bodenseegemeinde Meckenbeuren realisiert derzeit den ersten Bike-Tower. Ein zylindrisches Bauwerk, das auf einer Grundfläche von etwas mehr als 28 Quadratmetern bis zu 112 Fahrräder sicher verwahren kann. Vollautomatisch. Denn eine ausgeklügelte Mechanik verfrachtet die Fahrräder an den passenden Platz im Turm und gibt diese auf Knopfdruck auch wieder an den Besitzer zurück – auf Wunsch inklusive Aufladung.

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

VIA & DANK AN LOVE GREEN
Foto © Mario van Middendorf