Protest: McDonald als Ernährungsberater

foodwatch.jpg

McDonald’s, Edeka & Co. sollen zukünftig dafür sorgen, dass Kinder in der Schule genug über gesundes Essen, Werbung und Verbraucherschutz lernen? Das klingt absurd, finden Sie? Ist aber genau der Plan des neuen „Bündnisses für Verbraucherbildung“, das von Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) unterstützt wird. Foodwatch meint: Hier wird der Bock zum Gärtner gemacht. McDonald’s, Edeka & Co. haben bei Bildungsprojekten an Schulen nichts verloren und fordert: Die Ernährungsbildung von Grundschülern darf nicht der Lebensmittelwirtschaft überlassen werden! Unterstützen Sie diesen Protest und schreiben Sie jetzt direkt an Verbraucherministerin Ilse Aigner. Über 17.500 Menschen haben schon mitgemacht! Dauert nur 2 Minuten – foodwatch aktion schule

Bleiben Sie wertschätzend kritisch | Det Mueller |

Kahlschlag mit dem Ökolabel: Ikea Tochter zerstört seltene Urwaldflächen

ikea.jpg

Für 129 Euro wird der Ikea-Holztisch Modell Jokkmokk mit vier Stühlen angeboten. „Massive Kiefer; ein Naturmaterial, das wunderschön altert.“ schreibt Ikea dazu. 100 Millionen Möbelstücke verkauft der Konzern pro Jahr in seinen Einrichtungshäusern rund um den Globus. Der Holzbedarf ist mit über 12 Millionen Kubikmetern entsprechend gigantisch. Den Preis zahlt die Natur…

„Kahlschlag mit dem Ökolabel: Ikea Tochter zerstört seltene Urwaldflächen“ weiterlesen

Der »Goldene Windbeutel 2012« geht an Hipp

lohasblog_windbeutel.jpg

Peinlich für eine Firma, in der der Chef schon seit Jahren mit seinem »guten Namen« wirbt: Hipp Babynahrung bekommt für seine »Instant Tees ab 12. Monat« den Goldenen Windbeutel 2012 – die Auszeichnung für die dreisteste Werbelüge des Jahres. 129.229 Verbraucher beteiligten sich an der Wahl und gut ein Drittel wählten die zuckrigen Tees zu ihrem Spitzenkandidat.

Bleiben Sie wertschätzend kritisch | Det Mueller |

Bulb Fiction (2): Der Dokumentarfilm über Macht und Verbrechen im Namen des Energiesparens


Der Dokumentarfilm Bulb Fiction nimmt das Verbot der Glühlampe zum Anlass, um Macht und Machenschaften der Industrie, sowie den Widerstand gegen die „Richtlinie zur Regulierung von Lichtprodukten in privaten Haushalten“ zu portraitieren. Es geht um die Macht der Industrie und ihrer Lobbys, die Verstrickung der Politik in diese Machtstrukturen, um Profit und Scheinheiligkeit, um bewusste Fehlinformation.

Der Film läuft seit September 2011 in den Kinos. In Köln aktuell z.B. im »Kino Filmhaus« in der Maybachstraße. Hintergrundinfos und Details (Bluray und DVD) auf der Homepage Bulb Fiction

Bleiben Sie wertschätzend kritisch | Det Mueller |