Berlin: Der Lange Tag der StadtNatur

langertag.jpg

Berlin: Am 16/17. Juni ist es wieder soweit: Der Lange Tag der StadtNatur, veranstaltet von der Stiftung Naturschutz Berlin, lädt die Berliner und Berlinerinnen ein, die wilde Seite der Hauptstadt kennenzulernen. 26 Stunden, 200 Akteure, 500 Veranstaltungen rund um Berlins StadtNatur – das vielseitige Programm garantiert wirklich jedem sein ganz persönliches grünes Abenteuer. Details auf der informativen Homepage.

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

guck ma: Fotowettbewerb zur Nachhaltigkeit verlängert Einsendeschluss bis Mai

guckma.jpg

Gesicht zeigen für Fairness und Fairtrade
Der Wettbewerb für Schüler und Schülerinnen ab 12 Jahren

EINSENDESCHLUSS 21.05.2012

Zeigt uns in einem Foto oder einer Fotoserie (bis max. 6 Fotos), was ihr über Fairness und Fair Trade denkt: Was ist gerecht? Was ungerecht? Wieso sind Arme arm? Was bedeutet es für euch, fair zu handeln – im Alltag, global und überhaupt? Können Bananen unfair sein? Kann man Gerechtigkeit und faires Handeln fotografieren? Wo in Hamburg wird Welthandel sichtbar? Und was hat das mit dir zu tun?

Kommentiert das Foto oder die Serie mit einer Bildunterschrift (max. ein Satz) und reicht euer Material bei hamburg mal fair ein. Mehr über die Teilnahmebedingungen erfahrt ihr >> [hier]

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

AquaAgenten: Hamburger Schüler lernen Nachhaltigkeit

aquaagenten.jpg

Mehr als 750 Schülerinnen und Schüler an Hamburger Grundschulen bereiten sich derzeit im Schulunterricht auf einen Sondereinsatz als AQUA-AGENTEN vor: Ab 22. März 2012, den die Vereinten Nationen zum Weltwassertag erklärt haben, werden die Schülerinnen und Schüler eine Umfrage in der Hamburger Innenstadt und dezentral in Hamburger Stadtteilen durchführen. Dabei sollen sie ermitteln, wie die Hamburger Bürger die Bedeutung des Wassers für ihren Alltag einschätzen…

„AquaAgenten: Hamburger Schüler lernen Nachhaltigkeit“ weiterlesen

FUTURZWEI : Reine Konsumhaltung ist nicht. Wir brauchen Täter!

fut2.jpg

Über 30 Jahre gibt es bereits ‚grünes Denken‘ in Deutschland [Gründung DIE GRÜNEN 1980]. Aus diesen ersten Spuren ist unglaublich viel gewachsen. Heute gibt es Tausende von Bewegungen, Unternehmen, Projektgruppen, Blogs und Initiativen, die sich mit diesem Thema befassen. Es ist fester Bestandteil deutschen Lebens geworden. Und seit etwa 10 Jahren, mit dem Aufkommen des ursprünglich nur als Marketingbegriff gedachten Wortes LOHAS, hat sich die Nachhaltigkeit fest in den deutschen Wortschatz gegraben. Die meisten Deutschen wissen was das ist und welche Bedeutung es für die Zukunft hat. Dennoch gibt es weiterhin eine riesige Diskrepanz zwischen diesem Wissen und dem individuellen Handeln. Der Sozialpsychologe Prof. Harald Welzer ist mit seiner Stiftung Zukunftsfähigkeit und dem Portal ‚FUTURZWEI‘ dieser wichtigen Lücke zwischen Bewußtsein und dem aktivem Handeln auf den Grund gegangen…

„FUTURZWEI : Reine Konsumhaltung ist nicht. Wir brauchen Täter!“ weiterlesen