Erschütternd: 27 Millionen Menschen leben in Sklaverei

sklaven.jpg

Der 23. August ist der Welttag zum Gedenken an jene Millionen Menschen, die als Sklaven aus ihrer Heimat verschleppt und verkauft wurden. In der Nacht vom 22. zum 23. August 1791, brach in Santo Domingo ein Sklavenaufstand aus, der dazu beitrug, dass der Sklavenhandel später abgeschafft wurde.

Die amerikanische Fotografin Lisa Kristine bereiste mehrere Jahre verschiedene Kontinente und viele Länder, in denen heute weiterhin Sklaverei herrscht und dokumentierte das unendliche Leiden in unsagbar schönen Bildern, die ein Licht auf das Schicksal von heutzutage (!) 27 Millionen Menschen in Sklaverei werfen sollen: Video-Vortrag von Lisa Kristine hier.

Bleiben Sie wertschätzend zur Freiheit | Det Mueller |

Bulb Fiction (2): Der Dokumentarfilm über Macht und Verbrechen im Namen des Energiesparens


Der Dokumentarfilm Bulb Fiction nimmt das Verbot der Glühlampe zum Anlass, um Macht und Machenschaften der Industrie, sowie den Widerstand gegen die „Richtlinie zur Regulierung von Lichtprodukten in privaten Haushalten“ zu portraitieren. Es geht um die Macht der Industrie und ihrer Lobbys, die Verstrickung der Politik in diese Machtstrukturen, um Profit und Scheinheiligkeit, um bewusste Fehlinformation.

Der Film läuft seit September 2011 in den Kinos. In Köln aktuell z.B. im »Kino Filmhaus« in der Maybachstraße. Hintergrundinfos und Details (Bluray und DVD) auf der Homepage Bulb Fiction

Bleiben Sie wertschätzend kritisch | Det Mueller |

Bulb Fiction (1) oder wie ich lernte die Energiesparlampe zu fürchten


»Haben Sie das leise Gefühl, dass, seit Sie alle Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzt haben, ihre Energiekosten nicht merklich gesunken sind? Ihr Gefühl stimmt.

Haben Sie den Eindruck, dass Ihre schöne Wohnung in diesem neuen Licht irgendwie schummrig aussieht? Der Eindruck stimmt.

Kommt es Ihnen so vor, als ob diese teuren Lampen nicht länger brennen als die guten alten Billigbirnen von früher? Sie haben recht.

Und haben Sie den Verdacht, dass der Weg zur Sondermülldeponie, wo Sie Ihre High-Tech-Funzeln ja schließlich entsorgen müssen, Ihre Energiebilanz ins Negative drückt? Auch da liegen Sie richtig.

Und meinen Sie, dass Anderes als diese ganze Hysterie um das bisschen Quecksilber in den Enrgiesparlampen doch ein wenig unangemessen sei? Auch hier irren Sie nicht, es ist nämlich alles viel, viel schlimmer…«

Bleiben Sie wertschätzend kritisch  | Det Mueller |

Text und Trailer aus Titel Thesen Temperamente, ARD

Vom Scheitern zur Insolvenz und der Frage nach dem Mut des Weitermachens


Scheitern ist eine Phase in jedem Projekt wie auch in jedem Unternehmen. Sie kennen es sicher in Form von eher kleineren Erfahrungen des Scheiterns einzelner Ideen im Konzept oder bei dessen Umsetzung. Mancher kennt es aber auch in Form von vorläufigem Scheitern ganzer Vorhaben – bis zur Insolvenz seiner Unternehmung. Scheitern ist selbstverständlich immer auch eine Chance zu neuen, verbesserten Anläufen. Allerdings verlässt häufig viele Menschen nach dem misslungenen Erstversuch der Mut, die Kreativität, der Glaube an eigenes Können und meist auch das gesunde Selbstwertgefühl. Das Resultat ist oftmals dramatisch bitter:

„Vom Scheitern zur Insolvenz und der Frage nach dem Mut des Weitermachens“ weiterlesen