Umweltbuch des Jahres: „Politik der Zukunftsfähigkeit“ kritisiert den Mangel an langfristigem Denken

Der Professor für Politik, Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universität Witten/Herdecke, Dr. Reinhard Loske setzt sich für eine „Nachhaltigkeitswende“ ein. Sein Buch „Politik der Zukunftsfähigkeit“  ist das Umweltbuch des Jahres 2016. Die Auszeichnung geht jährlich an ein oder mehrere Bücher, die im Laufe des Jahres die nachhaltigste Wirkung auf das Umweltbewusstsein in Deutschland entfaltet haben…

Umweltbuch des Jahres: „Politik der Zukunftsfähigkeit“ kritisiert den Mangel an langfristigem Denken weiterlesen

8 Gründe, warum man Liebe lernen kann

1_lohas_Markus Klepper

Wieder einer, der schnell vor Jahresende an unser Geld will, um das ‚Weihnachtsgeschäft‘ mal eben mitzunehmen? Nein!!! Das ich jetzt Ende November über dieses Buch ‚LIEBE LERNEN – FÜR PAARE UND SINGLES‘ berichte, ist allein meine Schuld, oder besser meine Faulheit. Markus Klepper, recht bekannter und sehr geachteter Psychotherapeut aus Freiburg, hatte mir schon im Frühsommer sein Buch geschenkt, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen, es früher zu lesen.

Und das, obwohl wir bald 12 Jahre befreundet sind. Da hatte ich nämlich ein Seminar besucht, das er dreimal im Jahr zum Thema ‚Persönlichkeitsentwicklung‘ abhält [One-Next-Step]. Aber jetzt lüften wir erstmal die Geheimnisse der Liebe…

 

8 Gründe, warum man Liebe lernen kann weiterlesen

Neuerscheinung: ‚Enzyklopädie der Dummen Dinge‘

1_lohas_dummedinge

Viele Dinge haben unseren Alltag erleichtert: Auto, Computer, Handy, Fotokamera – darauf verzichten möchte niemand mehr. Wir nutzen sie völlig selbstverständlich, ohne zu merken, dass sie uns nicht nur bereichern, sondern auch „dümmer“ machen.

Neuerscheinung: ‚Enzyklopädie der Dummen Dinge‘ weiterlesen

Dank an meine Leser: 8 lange Jahre Lohas-Blog aus Köln

1_lohas_köln

Wahrscheinlich muss einem erst einmal so richtig der Kamm anschwellen, bis der Kragen platzt und man sich selber sagt, nee, so nicht mehr! Bei mir war das ganz anders. Ich habe lange vor Erscheinen des Lohas-Blog über die Nachhaltigkeit auf meinem alten Business-Blog geschrieben: ich wollte sinnvoll Geld verdienen! Damals hatte ich noch eine Werbeagentur, suchte eine Nische und war auf der Jagd nach Firmen, die sich zu dieser Idee des nachhaltigen Handelns hingezogen fühlen könnten. Für die wollte ich ganz tolle Kampagnen machen. Was ich aber erntete waren Kopfschütteln und Unverständnis. Als ich dann auch noch von ‚Strategischem Konsum‘ anfing, war ich für einige Unternehmer kein Gesprächspartner mehr…

Dank an meine Leser: 8 lange Jahre Lohas-Blog aus Köln weiterlesen

…und still ruht das Meer am Ufer. Sehr still. Totenstill.

1_lohas_plastikmüll

Es gibt Themen, die werden wir einfach nicht los. Müll und Plastik gehören auch dazu. Obwohl schon Tausend Male darüber berichtet wurde und jeder denkende Mensch Bescheid wissen müsste. Schon vor vielen Jahren hörten wir alle mit Entsetzen von einer Insel – zu 100% aus Plastikmüll und irgendwo in den Ozeanen. Diese kleine Insel ist gewachsen:

„Teile des Plastik-Mülls sammeln sich durch Strömungen in riesigen Plastikinseln, insb. im Nordpazifik. Ein von Menschen geschaffener Kontinent. Die Oberfläche dieses Kontinents im Pazifik umfasst nach Angaben der französischen Weltraumagentur CNES rund 3,4 Millionen Quadratkilometer. Dies ist etwa so groß wie Mitteleuropa oder halb so groß wie Australien.“

…und still ruht das Meer am Ufer. Sehr still. Totenstill. weiterlesen

Der re:Blog von Otto

1_lohas_reblog

Der re:BLOG ist der Nachhaltigkeitsblog von OTTO. Das große Unternehmen engagiert sich ja immer wieder für gute Projekte und hat mit dem Blog viele interessante Themen aufgegriffen. Dort gibt es auch ein Lexikon zu allen Fakten der Nachhaltigkeit, was ich richtig gut finde. Gebündeltes Wissen aus vielen Quellen und von zahlreichen Autoren. Da kann der Lohas-Blog natürlich nicht mithalten, aber ich empfehle sehr gerne einen Besuch dort: Zum Lexikon vom re:BLOG Und wer in diesen Tagen dort herumstöbert, kann sogar gewinnen!

Bleiben Sie wertschätzend wissend | Det Mueller

Neues Verbraucherportal: Siegelklarheit

1_lohas_siegel

Jeden Tag treffen wir beim Einkaufen Entscheidungen, hinter denen mehr steckt, als uns im ersten Moment klar ist. Immer mehr Konsumenten entscheiden sich für gesiegelte Produkte, denn diese geben ihnen beim Einkaufen ein gutes Gefühl.

Das wissen auch die Hersteller – und prompt klebt auf zahlreichen Produkten irgendein Siegel. Da verliert man schnell den Überblick – welche Umwelt- und Sozialsiegel sind glaubwürdig? Woher weiß ich, ob ein Siegel hält, was es verspricht? Wer steckt hinter einem Siegel und wer hat es eingeführt? Welche Kriterien werden bei der Vergabe berücksichtigt?

Um wieder Klarheit über die Siegel zu erhalten und das Vertrauen der Konsumenten in diese zu stärken, hat die Bundesregierung das Verbraucherportal SIEGELKLARHEIT.DE ins Leben gerufen. Das Portal ging am 26. Februar online. Ist also noch ‚flammneu‘ und sehr schön gemacht. Im Moment werden nur Textilsiegel beschrieben, aber es wird weiter daran gearbeitet und auch die anderen Kategorien dort werden bald mit Leben gefüllt…

Bleiben Sie wertschätzend sicher | Det Mueller

Köln: Meditation und Ruhe finden im Osho Institut


Osho? Waren das nicht Bhagwan und seine Anhänger aus grauer Vorzeit? Oh ja, ist lange her und mancher Kölner – so wie ich – erinnert sich gerne mindestens an die Discos, von den ‚Bhaggis‘ betrieben. Da lebte Osho noch und es war schon seltsam anrührend, wie sich vor Tanzbeginn alle versammelten und die rotgewandeten Betreiber sich tatsächlich verbeugten und bedankten, dass wir gekommen sind. Gab es sicher in keinem anderen Club in Köln. Osho ist 1990 in Indien gestorben – was hat sich bei uns getan?

Köln: Meditation und Ruhe finden im Osho Institut weiterlesen

Nachhaltigkeit: Von der Ohrfeige bis zum Kollaps der Welt

lohasblog_nachhaltig

Heute will ich den Begriff der Nachhaltigkeit erklären, den viele Menschen zu kennen glauben und dennoch genauso viele noch nie ernsthaft wahrgenommen haben oder einfach ignorieren. Dabei ist er überlebenswichtig für unsere Gemeinschaft. Jeder kann und muss etwas dazu beitragen. Wir haben nicht genug Fläche, nicht genug Wasser, nicht genug Ressourcen, um unseren Lebensstil als Modell für mehr als 7 Milliarden Menschen auf der Welt auch zukünftig anzubieten…

Nachhaltigkeit: Von der Ohrfeige bis zum Kollaps der Welt weiterlesen