8 Gründe, warum man Liebe lernen kann

1_lohas_Markus Klepper

Wieder einer, der schnell vor Jahresende an unser Geld will, um das ‚Weihnachtsgeschäft‘ mal eben mitzunehmen? Nein!!! Das ich jetzt Ende November über dieses Buch ‚LIEBE LERNEN – FÜR PAARE UND SINGLES‘ berichte, ist allein meine Schuld, oder besser meine Faulheit. Markus Klepper, recht bekannter und sehr geachteter Psychotherapeut aus Freiburg, hatte mir schon im Frühsommer sein Buch geschenkt, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen, es früher zu lesen.

Und das, obwohl wir bald 12 Jahre befreundet sind. Da hatte ich nämlich ein Seminar besucht, das er dreimal im Jahr zum Thema ‚Persönlichkeitsentwicklung‘ abhält [One-Next-Step]. Aber jetzt lüften wir erstmal die Geheimnisse der Liebe…

 

Weiterlesen

Köln: Meditation und Ruhe finden im Osho Institut


Osho? Waren das nicht Bhagwan und seine Anhänger aus grauer Vorzeit? Oh ja, ist lange her und mancher Kölner – so wie ich – erinnert sich gerne mindestens an die Discos, von den ‚Bhaggis‘ betrieben. Da lebte Osho noch und es war schon seltsam anrührend, wie sich vor Tanzbeginn alle versammelten und die rotgewandeten Betreiber sich tatsächlich verbeugten und bedankten, dass wir gekommen sind. Gab es sicher in keinem anderen Club in Köln. Osho ist 1990 in Indien gestorben – was hat sich bei uns getan?

Weiterlesen

Morgenstund‘ : Friedliche Zeit für gute Gedanken


Ich kann nicht schlafen. Andere offenbar auch nicht. Zwischen 4.00 und 6.00 Uhr waren schon oder sind noch wilde Besucher auf dem Lohas-Blog. Draußen regnet es. Erneute Idee: eine der klassischen Varianten des berühmten Gayatri Mantra anbieten. Diese hier ist vermutlich vom Niederländer Hein Braat; lässt sich aber nicht verifizieren. Schön ist sie allemal, beruhigend auch.

Hier noch ein Tipp für die Seele. Jwala Gamper hat ihre bekannten ‚Signs‘ auch auf virtuelle Karten geschrieben. Ziehen Sie doch mal eine hier … Vielleicht wird der Tag jetzt anders.

Bleiben Sie wertschätzend zu sich | Det Mueller

Glücklich ohne Luxus: Ikaria – eine Insel in Giechenland

lohasblog_ikaria

Hochsommer. Freitag. Und wieder ist eine Lebenswoche fast rum. Die 33igste in diesem Jahr. Manch einer ist noch im Urlaub, andere sitzen schon wieder am Schreibtisch oder mühen sich sonstwo, um das kleine bisschen Wohlstand zu erhalten, was sie sich erarbeitet haben. Die Statistik sagt, schon nach 4-8 Tagen sind 65% der vormaligen Urlauber schon wieder so in ihren alten Strukturen eingepfercht, dass sie bereits wieder urlaubsreif wären. Ob es an der Art Mensch, oder der Art und Weise des Urlaubs gelegen hat, sagt die Statistik leider nicht. Vermutlich liegt es einfach an der ungünstigen Lebensführung, die die meisten bei uns sich aber nicht eingestehen wollen… Weiterlesen

entia: Design und gute Dinge, die lächeln…

entia_lohasblog.jpg

»Und – mal ganz ehrlich – an was denken Sie, wenn Sie das Wort Behindertenwerkstatt hören? Besen, Bürsten, Weihnachtskarten? Da geht es Ihnen vermutlich wie so vielen Menschen. Und deshalb sind wir auch stolz, mit unserem Sortiment von hochwertigen, design-orientierten Dingen diesem Vorurteil lächelnd begegnen zu können. Schauen Sie es sich an, Sie werden überrascht sein.«, schrieb mir Michael Ziegert, Geschäftsführer von Deutschlands größtem Online-Versandhaus entia für gute Dinge aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung…

Weiterlesen

Weltwassertag und Du!

weltwassertag.jpg

Heute ist Weltwassertag. Jeder von uns hat heute früh geduscht, war bereits auf der Toilette, hat auch die Zähne geputzt, die Männer haben sich rasiert und wir alle hatten eine herrliche Tasse Kaffee bevor wir dann zur Arbeit fuhren. Die für die meisten Menschen etwa jetzt, gegen 7.30 Uhr beginnt. Hoffentlich viele haben ebenso bereits 1-2 Gläser Wasser getrunken, um dem Körper die notwendige Feuchtigkeit zu geben, die wir nachts verloren haben. Klartext: jeder von uns hat bereits um diese Zeit mindestens 15 Liter Wasser verbraucht, über die wir nicht nachdenken. Und heute Abend werden es sogar 127 Liter* sein, die jeder von uns täglich verbraucht (*Quelle: Stiftung Warentest)…

Weiterlesen

Jeder neue Tag ist nicht irgendein Tag, sondern ein Geschenk an Dich!


Selbst wenn Sie in den ersten 3 Minuten nicht jedes Wort verstehen, nach der kurzen Ansprache des Filmemachers Louie Schwartzberg, kommen Bilder, die jeder Mensch versteht. Und die er nie aus seinem Herzen löschen sollte. Das ist die Dankbarkeit und Wertschätzung von der ich immer spreche, wenn ich Ihnen täglich wünsche:

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Dank an Barbara Kramer für den wunderschönen Tipp und Ihnen allen ein tolles Wochenende…

Grüngepflegt : Neuer Webshop für Naturkosmetik

grungepflegt.jpg

Kleine Newcomer unterstütze ich besonders gerne:  Udo Gröbner aus Passau startet das Naturkosmetik-Portal grüngepflegt. Hier versammeln sich jetzt schon erstaunlich viele Produkte von bisher vier bekannten und weniger bekannten Marken, die naturkosmetische Produkte anbieten. Wie etwa die i+m Berlin Serie als Hommage an die deutsche Hauptstadt. Hier paart sich modernes Understatement mit vorbildlichen Werten: bio, fair, ohne synthetische Rohstoffe und garantiert ohne Tierversuche. Zum Shop gehts >> [hier]

Bleiben Sie wertschätzend gepflegt | Det Mueller |

Faszination Kölner Dom : 632 Jahre Bauzeit, Mythen und Geschichten

mwv_2010_kolner-dom-_5.jpg

Wer heute am Vormittag den phantastischen, neuen Film über die Abenteuer der Entstehung des ‚Hohen Doms zu Köln‚ verpasst hat, kann das heute gegen Abend, um 18.05 Uhr im WDR Fernsehen nachholen. Ein unglaublich schöner und spannender Film mit aufwändiger Medientechnik, über die drittgrößte Kathedrale der Welt, 1880 (Einweihung) überhaupt das höchste Gebäude weltweit, mit heute täglich 20.000 Besuchern. Sagen und Mythen, der Tod des ersten Baumeisters, 632 Jahre Bauzeit, 300 Jahre Baustopp und schließlich 65 Jahre nach Vollendung  seine größte Herausforderung, der zweite Weltkrieg. Eine Kathedrale voller Superlative. Allein der Dreikönigenschrein, Sarkophag der Gebeine der Heiligen Dreikönige, hatte eine Bauzeit von 40 Jahren! Als Kölner kann ich Ihnen diese unglaubliche Dokumentation nur wärmstens empfehlen…

Wer lieber mehr lesen will, findet eine feine Zusammenstellung aller Superlative über den Dom >> [hier]

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Foto ‚Dom #5‘ © Mario van Middendorf

Was man tun kann : Selbstzweifel

selbstzweifel.jpg

Jeder Mensch, Sie werden es sicher von sich auch kennen, erlebt Tage, an denen man gequält wird von Selbstzweifeln und Unsicherheiten. Bin ich gut, in dem was ich tue? Ist es richtig was ich tue? Und so weiter. Zuweilen entstehen aus solchen Gedanken selbstzerstörerische Tendenzen, die den eingeschlagenen Weg regelrecht boykottieren. So was kann dann enden in Gedanken wie ‚…das bringt doch nichts‘ oder ‚…das macht alles keinen Sinn’…

Weiterlesen