Lohas Dämmerung: Marketing und Nachhaltigkeit, Umweltschutz oder Jobverlust? Was Nieten in Nadelstreifen auch 2012 immer noch bewirken

Eine kleine feine, aber bekannte Unternehmensberatung aus Berlin, spezialisiert auf das Zusammenführen von Unternehmen und Nachhaltigkeit, sprach vor 2 Monaten auf dem Blog ihrer Website mit deutlich aggressivem Unterton aus, was manch anderen schon gelegentlich quälte:

„Der Unterhaltungswert dessen, was da an Nachhaltigkeitspreisen und Gutmenschen-Awards ausgelobt wird, um PR-Anlässe zu schaffen, ist noch geringer als der des Dschungelcamps. In immer neuen Websites und Weblogs wird der grüne Lifestyle beschworen und unterhält man sich über die welt-rettende Bedeutung des Wassersparens beim Zähneputzen. Der Nachhaltigkeitsklerus ist fest etabliert in unserem Land und er pflegt seine Communities sehr effektiv.“

Was wie bittersüßer Zynismus klingt, soll wohl auf die Tatsache verweisen, dass in der Tat viel schöngeredet wird, aber immer noch viel zu wenig getan. Oder, was ich viel schlimmer finde, kleine ‚grüne Erfolge‘ werden an die große PR-Glocke gehängt, um viel größere Sünden zu vertuschen. Gestern bekam ich, wie fast täglich eine Pressemeldung. Die Firma will ich gar nicht nennen, sie ist austauschbar, aber die Meldung beschreibt genau dieses Phänomen…

„Lohas Dämmerung: Marketing und Nachhaltigkeit, Umweltschutz oder Jobverlust? Was Nieten in Nadelstreifen auch 2012 immer noch bewirken“ weiterlesen

Jeder neue Tag ist nicht irgendein Tag, sondern ein Geschenk an Dich!


Selbst wenn Sie in den ersten 3 Minuten nicht jedes Wort verstehen, nach der kurzen Ansprache des Filmemachers Louie Schwartzberg, kommen Bilder, die jeder Mensch versteht. Und die er nie aus seinem Herzen löschen sollte. Das ist die Dankbarkeit und Wertschätzung von der ich immer spreche, wenn ich Ihnen täglich wünsche:

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Dank an Barbara Kramer für den wunderschönen Tipp und Ihnen allen ein tolles Wochenende…

Grüngepflegt : Neuer Webshop für Naturkosmetik

grungepflegt.jpg

Kleine Newcomer unterstütze ich besonders gerne:  Udo Gröbner aus Passau startet das Naturkosmetik-Portal grüngepflegt. Hier versammeln sich jetzt schon erstaunlich viele Produkte von bisher vier bekannten und weniger bekannten Marken, die naturkosmetische Produkte anbieten. Wie etwa die i+m Berlin Serie als Hommage an die deutsche Hauptstadt. Hier paart sich modernes Understatement mit vorbildlichen Werten: bio, fair, ohne synthetische Rohstoffe und garantiert ohne Tierversuche. Zum Shop gehts >> [hier]

Bleiben Sie wertschätzend gepflegt | Det Mueller |

Faszination Kölner Dom : 632 Jahre Bauzeit, Mythen und Geschichten

mwv_2010_kolner-dom-_5.jpg

Wer heute am Vormittag den phantastischen, neuen Film über die Abenteuer der Entstehung des ‚Hohen Doms zu Köln‚ verpasst hat, kann das heute gegen Abend, um 18.05 Uhr im WDR Fernsehen nachholen. Ein unglaublich schöner und spannender Film mit aufwändiger Medientechnik, über die drittgrößte Kathedrale der Welt, 1880 (Einweihung) überhaupt das höchste Gebäude weltweit, mit heute täglich 20.000 Besuchern. Sagen und Mythen, der Tod des ersten Baumeisters, 632 Jahre Bauzeit, 300 Jahre Baustopp und schließlich 65 Jahre nach Vollendung  seine größte Herausforderung, der zweite Weltkrieg. Eine Kathedrale voller Superlative. Allein der Dreikönigenschrein, Sarkophag der Gebeine der Heiligen Dreikönige, hatte eine Bauzeit von 40 Jahren! Als Kölner kann ich Ihnen diese unglaubliche Dokumentation nur wärmstens empfehlen…

Wer lieber mehr lesen will, findet eine feine Zusammenstellung aller Superlative über den Dom >> [hier]

Bleiben Sie wertschätzend | Det Mueller |

Foto ‚Dom #5‘ © Mario van Middendorf

Was essen wir in 20 Jahren?

erde.jpg

In wenigen Tagen, nämlich um den 31. Oktober 2011 herum wird ein Mensch  geboren, der anders ist. Er oder sie wird die Anzahl der Erdbewohner auf 7.000.000.000 festlegen. Zum Vergleich: noch 1960 waren wir nur 3 Milliarden, aber schon 2045 werden wir über 9 Milliarden sein. Wenn man weiß, dass bereits heute mindestens 1 Milliarde Menschen nicht täglich etwas zu essen findet, ist die Diskussion in Deutschland um deutlich mehr Nachwuchs kaum verständlich. Obwohl aktuell nur noch ein Zehntel der Weltbevölkerung in Europa lebt, müssen wir alle umdenken – denn sehr viel mehr Menschen kann unsere Erde unter den heutigen Bedingungen in 20 Jahren nicht mehr ernähren…

„Was essen wir in 20 Jahren?“ weiterlesen